Wasserschildkröten

 

 

Buchtipps

Wapelhorst: Wasserschildkröten-Fibel

Wapelhorst: Schmuckschildkröten, 6,95 Euro

Stinkendes Wasser im Schildkrötenaquarium

Wenn das Wasser im Aquarium stinkt läuft etwas falsch. Bei meinen Aquarien stinkt nix. Sicherlich riecht das Wasser irgendwie nach Waldboden oder so, aber nur wenn man mit der Nase ganz dicht über der Wasseroberfläche ist.

Wie entsteht der Gestank?
Durch Fäulnissbakterien. Diese Bakterien brauchen für ein schönes Leben ein möglichst Sauerstoffarmes Wasser. Weiterhin freuen sie sich über viele Abfallstoffe (Futterreste, Kot, abgestorbene Pflanzen) im Aquarienwasser. Hinzu kommt meistens noch dass das Becken zu klein ist für die Schildkröte(n) oder der Wasserstand zu niedrig. Da der Bodengrund auch von Filterbakterien bewohnt wird, stinken Becken mit Sandboden weniger.

Was kann man dagegen tun?
Als "Erste-Hilfe-Maßnahme" kann man einen Wasserwechsel von mindestens 80% durchführen. Damit es nicht wieder zu stinkendem Wasser kommt sind ein paar weitere Maßnahmen nötig. Sehr gute Dienste leistet eine Membranpumpe mit Sprudelstein (kann man in jedem Zooladen kaufen). An die Membranpumpe schließt man einen Luftschlauch an, an den Schlauch den Sprudelstein. Der Sprudelstein kommt nun ins Aquarium. Damit die Membranpumpe nicht voll Wasser laufen kann wird sie etwas höher als der Wasserspiegel aufgestellt, oder man kauft sich ein Rückschlagventil, dann kann die Membranpumpe auch tiefer als der Wasserspiegel stehen. Nun wir das ganze in Betrieb genommen. Im Aquarium sollten nun aus dem Sprudelstein viele Luftblasen aufsteigen. Diese sorgen dafür dass das Aquarienwasser mit Sauerstoff angereichert wird, das finden die Fäulnissbakterien gar nicht gut.
Weitere Maßnahme gegen den Gestank ist eine reduzierte Fütterung, das ins Wasser gegebene Futter muss von der Schildkröte komplett aufgefressen werden, alles andere ist viel zu viel. Die meisten Schildkröten fressen ohnehin mehr als gut für sie wäre. Ausnahme sind Wasserpflanzen, die können natürlich als Futter auch tagelang im Becken bleiben, die leben ja weiter.
Alles was an "Resten" nun noch im Aquarium bleibt muss regelmäßig abgesaugt werden: abgestorbene Pflanzen, Kot etc.

Powered By Website Baker