Wasserschildkröten

 

 

Buchtipps

Wapelhorst: Wasserschildkröten-Fibel

Wapelhorst: Schmuckschildkröten, 6,95 Euro

Peters Steintürme

Das Material, Steinplatten, kleine Granitsäulen und ähnliches findet man günstig in gut sortierten Baumärkten. Ferner braucht man Hammer und Meißel (Schutzbrille) sowie einfaches Silikon, ich nehme meist Farblos.

Zuerst stapelt man die Sachen aufeinander wie es gebraucht wird, nach unten etwas breiter oder unten ein größeres Stück, damit es nicht um fällt, mit etwas Glück braucht man nichts zu Meißeln. Wenn alles paßt sollte man noch alle scharfen Kanten entfernen, und dann alles GRÜNDLICH + FETTFREI reinigen, zumindest die Klebeflächen.

Dann kommt das Silikon zum Einsatz, gut verstreichen und auf gute Gewichtsverteilung achten, man muß am Anfang nicht zu gründlich arbeiten, wenn alles äußerlich fest ist (min.1 Tag) kann man gut nachbessern, z.B. Ritzen ausfüllen.

Zum Schluss sollte noch eine Schieferplatte aufgeklebt werden, das ist für die Isolierung nach unten wichtig, sonst wird der Sonnenplatz nicht warm genug (die kleinen Stücke die auf einem Turm zu sehen sind, sorgen dafür daß Schildis Bauchpanzer im Trockenen ist) das beugt Krankheiten vor.

Die Treppe des einen Turms ist aus Kunststoff, und im Zoohandel gekauft, etwas mit Säge und Feile bearbeitet und mit Silikon geklebt.

Von unten kann man zuletzt (bei Bedarf) noch mit kleinen Steinen die man in Silikon ein bettet,  die Vertikale Lage berichtigen. Man sollte auf jeden Fall dafür sorgen das das Becken am Boden nicht beschädigt wird z.B. den unteren Stein mit Silikon überziehen.

ACHTUNG das ganze solange nicht ins Becken tun, wie man noch Essig riecht (kann eine Woche dauern), und beim heraus beziehungsweise hineintun immer sicher greifen, Steine dieser Größe können Becken ZERSTÖREN und man weiß nie ob alles sicher zusammen ist...

Autor & Copyright: Peter Arlit

Powered By Website Baker