Wasserschildkröten

 

 

Buchtipp

Wapelhorst: Schmuckschildkröten, 6,95 Euro

 

 

Lebendfutter für Wasserschildkröten

Schnecken

Je nach Größe der Schnecke sollte man das Haus vor dem Verfüttern erst knacken, damit die Schildkröten an das Fleisch kommen. Es können Wasserschnecken aber auch Landschnecken verfüttert werden. Durch das Schneckenhaus wird den Schildkröten auch Kalk zugeführt. Natürlich kann man auch Nacktschnecken verfüttern, diese findet man nach Regenschauern recht einfach. Bänderschnecken findet man oft an Bäumen und Zaunpfählen wo sie gerne hochklettern.

Bitte keine geschützen Arten (z.B. Weinbergschnecken) verfüttern. Eine Liste mit geschützten Arten gibt es auf www.mollbase.de/schutz/

Bei www.schneckenzucht.info kann man nachgezüchtete Weinbergschnecken als Futter kaufen. Aufgrund ihrer Größe sind sie insbesondere für große Graptemys-Weibchen geeignet.
 


Mückenlarven

Jungtiere fressen in der ersten Zeit meist nur Lebendfutter, da sind Mückenlarven in allen Farben gerade zu ideal. Auch wenn andere Schildkröten nicht fressen wollen gebe ich ihnen rote Mückenlarven, meist fressen sie dann, rot wirkt auf Schildkröten anziehend. Für ausgewachsene Schildkröten sind Mückenlarven auf Grund ihrer Größe weniger geeignet. Wenn man Mückenlarven nicht in irgendwelchen Gewässern (eine Regentonne im Garten reicht im Sommer schon) selbst fangen kann, so bieten viele Zoohandlungen inzwischen auch lebende Mückenlarven zum Verkauf an. Sollten diese nicht sofort verfüttert werden, so empfiehlt es sich die Mückenlarven im Kühlschrank zu lagern, so sind sie länger haltbar.
 

Garnelen,
kann man im Zoohandel kaufen, oder billiger: selber züchten. Inzwischen werden viele Süßwassergarnelen fürs heimische Aquarium angeboten, einige Arten (wie Crystal Red) lassen sich sehr leicht züchten. Informationen zur Haltung und Zucht gibt es auf www.wirbellose.de
 

Krebse

Meine Schildkröten bekommen regelmäßig Marmorkrebse. Die Zucht dieser Krebse ist sehr einfach, man kann sie eigentlich gar nicht verhindern, da allein lebende Tiere Nachwuchs bekommen können. Die Größe der Krebse sollte man natürlich an die Größe der Schildkröte anpassen. Der Panzer enthält wertvolle Mineralien. Aber Achtung: Die Tiere auf keinen Fall ins schön bepflanzte Wohnzimmeraquarium setzten, die Tiere schneiden alle Pflanzen ab und man hat den ganzen "Salat" oben schwimmen! Haltung und Zucht
 

Wasserläufer und andere Wasserinsekten

Wenn man das Glück hat einen Teich im Garten zu haben, so kann man dort allerlei Wasserinsekten fangen, sie stellen ein hervorragendes Futter dar.
 

Fische

Lebende Fische wären zwar ein sehr gutes Futter für Wasserschildkröten, doch ist es aus Tierschutzgründen abzulehnen.
 

Bachflohkrebse Gammerus pulex

Die getrocknete Version aus dem Zoohandel kennt wohl jeder Wasserschildkröten-Halter, doch auch lebend sind Bachflohkrebse ein hervorragendes Futter. Man findet sie an erstaunlichen vielen Orten in Europa, sie brauchen kühles, sauerstoffreiches, fließendes Wasser. Diese Kriterien erfüllen einige Bäche. Zur Fangausrüstung gehört neben einem Gefäß zur Aufbewahrung der gefangenen Krebschen nur noch ein feinmaschiger Kescher und Gummistiefel.
 

 

Mexikanische Kampfkrebse

Sie sind in der Aquaristik als Lebenfutter schon länger bekannt, ihre Zucht ist einfach und sehr zu empfehlen. Haltungs und Zuchtinfos gibt es hier: http://www.amazonas-magazin.de/AMAZONAS-12-S-39-42-Der-Mex.1373.0.html
 

Asseln

Einfach mal im Garten oder Wald ein paar Steine umdrehen, unter ihnen wimmelt es oft vor Asseln. Sie sind ein super Futter für Wasserschildkröten.
 

Regen- und Tauwürmer

Wer zu faul ist selber Regenwürmer im Garten zu suchen (so wie ich...) kann auch Würmer online bestellen (eine andere Bestellmöglichkeit ist diese). Auch Tauwürmer werden von den meisten meiner Wasserschildkröten gerne gefressen.
 

Heimchen

Für Heimchen, und alle nachfolgenden im Handel erhältlichen Futterinsekten, gilt: Um die Futtertiere aufzuwerten sollten sie nach dem Kauf einige Tage nährstoffreich (etwa mit Löwenzahn, Paprika und Fischflockenfutter) gefüttert werden. Da sie ansonsten oft den Nährwährt von Pappe haben.
Auch Futtertiere haben ein Recht auf artgerechte Haltung! Das ist in den kleinen Plastikdosen in welchen sie im Handel angeboten werden nicht möglich. Ich halte meine Futterinsekten in Faunaboxen welche mit etwas Sand auf dem Boden, einem Ast, einer Schale Wasser (mit einem Schamm drin, damit die Tiere nicht ertrinken) und Futter ausgestattet sind. So vermehren sich die Futterinsekten zwar noch nicht, aber sie können lange "aufbewahrt" werden.
 

 

Grillen
 

Heuschrecken
 

Schaben

Verschiedene Schaben-Arten werden im Handel angeboten, sie können alle verfüttert werden.

 

 

Mehlwürmer und Mehlkäfer


 
Powered By Website Baker