Häufige Fragen über Wasserschildkröten

Was ist die kleinste Wasserschildkrötenart?

Eine kleine Schildkröten-Art erfordert nicht unbedingt weniger Platz oder weniger Pflege! Für den Anfänger sind Rückenstreifen-Zierschildkröten (Chrysemys picta dorsalis), welche nur 15 cm groß werden geeignet. Auch Moschusschildkröten, die meisten Arten bleiben unter 15 cm, eignen sich gut, wenn nicht sogar besser, für Anfänger. Die kleinste Art überhaupt ist Muhlenbergs Wasserschildkröte (Glyptemys muhlenbergii), es ist aber nicht sehr realistisch, dass man sie als Haustier kaufen kann. Wenn überhaupt, dann kostet sie vier- bis fünfstellige Beträge. Tipp: Die Tropfenschildkröte (Clemmys guttata) ist nicht viel größer, aber schöner, nimm doch die!

Tropfenschildkröte, Clemmys guttata

Wie groß wird meine Schildkröte?

Das kommt auf die Art an. Hier eine kurze Übersicht mit Maximal-Größen. Meistens bleiben die Wasserschildkröten aber etwas kleiner. Bei vielen Arten werden Männchen nicht so groß wie die weiblichen Tiere.

  • Rückenstreifen-Zierschildkröten (Chrysemys picta dorsalis)
    • Weibchen: 16 cm
    • Männchen: 12 cm
  • Buchstaben Schmuckschildkröten (Trachemys scripta ssp.)
    • Weibchen: 29 cm
    • Männchen: 23 cm
  • Hieroglyphen-Schmuckschildkröten (Pseudemys concinna concinna)
    • Weibchen: 40 cm
    • Männchen: 32 cm
  • Mississippi-Höckerschildkröten (Graptemys p. kohnii)
    • Weibchen: 26 cm
    • Männchen: 13 cm
  • Gewöhnliche Mosschildkröten (Sternotherus odoratus)
    • Weibchen: 15 cm
    • Männchen: 14 cm
  • Schlangenhals-Schildkröten (Chelodina sp.)
    • bis zu 30 cm
  • Rotbauch-Spitzkopfschildkröten (Emydura subglobosa)
    • Weibchen: 26 cm
    • Männchen: 20 cm
  • Chinesische Dreikielschildkröten (Mauremys reevesii)
    • Weibchen: 20-30 cm
    • Männchen: 15-20 cm
  • Chinesische Streifenschildkröten (Mauremys sinensis)
    • Weibchen: 27 cm
    • Männchen: 20 cm
  • Schnappschildkröten (Chelydra serpentina)
    • Weibchen: 45 cm
    • Männchen 50 cm
Rückenstreifen-Zierschildkröte, Chrysemys picta dorsalis

Wie groß muss das Aquarium für Wasserschildkröten sein?

Für Wasserschildkröten gilt das Gutachten für die Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien, welches für aktive Schwimmer folgendes besagt: 5x Panzerlänge = Aquariumlänge; die Hälfte davon = Breite; Wasserstand 2 mal Panzerbreite. Diese Angaben sind für 2 Tiere derselben Gattung gedacht. Für jedes weitere addiert man 10%, ab dem fünften Tier kommen 20% dazu.

Für zwei Wasserschildkröten mit 20 cm Panzerlänge muss das Aquarium also mindestens 100 cm lang sein (5×20=100). Die Breite muss mindestens 50 cm betragen (100 : 2). Der Wasserstand muss 40 cm betragen (2×20=40).

Natürlich kann und sollte man seinen Wasserschildkröten größere Becken anbieten. Dies sind lediglich die Angaben wie groß es mindestens sein muss.

Chinesische Dreikielschildkröte, Mauremys reevesii

Welche Wasserschildkröte kann ich ganzjährig im Teich halten?

Für die ganzjährige Freilandhaltung ist in unseren Breiten nur die heimische Europäische Sumpfschildkröte Emys orbicularis wirklich gut geeignet. Andere Wasserschildkröten, wie Schmuckschildkröten (aus den Gattungen Trachemys und Pseudemys) können je nach Art den Sommer über, oder auch nur tageweise in den Teich gesetzt werden. Gewöhnliche Moschusschildkröten (Sternotherus odoratus) können zwar den Sommer über gut im Gartenteich gepflegt werden, jedoch ist es schwer die Tiere am Ende der Saison wieder einzufangen.

Oft empfohlen für die Teichhaltung werden auch Zierschildkröten. Die Rückenstreifen-Zierschildkröte (Chrysemys picta dorsalis) ist jedoch zu wärmebedürftig für die Teichhaltung. Bei den anderen drei Unterarten (Chrysemys picta bellii, C. p. marginata und C. p. picta) rate ich von der Überwinterung im Gartenteich ab, andere Schildkrötenhalter haben dabei jedoch positive Erfahrungen gemacht. Wichtig dabei ist, dass der Teich mindestens 100 cm tief ist und flach ansteigende, gut griffige Wände hat. In den Übergangszeiten (Frühjahr und Herbst) ist das Wasser nämlich oft so kalt, dass die Wasserschildkröten zu steif zum schwimmen sind. Sie müssen dann die Möglichkeit haben, die Wasseroberfläche laufend zu erreichen.

Relativ selten gepflegt und noch seltener gezüchtet wird die Nördliche Rotbauch-Schmuckschildkröte (Pseudemys rubriventris). Sie kommt von allen Schmuckschildkröten am weitesten im Norden vor, ihr Verbreitungsgebiet reicht von New Jersey bis North Carolina. Daher ist sie von allen Schmuckschildkröten noch am ehesten für die ganzjährige Teichhaltung geeignet. Ich würde sie zur Sicherheit jedoch Anfang November aus dem Teich holen, bei 4-8 °C im Kühlschrank überwintern und erst im Frühling (wenn die Forsythien blühen) wieder in den Teich setzen.

Nördliche Rotbauch-Schmuckschildkröte, Pseudemys rubriventris

Wie alt werden Schildkröten?

Schildkröten sind bekannterweise sehr langlebige Tiere. Zwar werden die in Terrarien gepflegten Arten bei weitem nicht so alt wie die großen Landschildkröten, aber sie können ein für Haustiere überaus hohes Alter erreichen. Moschusschildkröten werden bis zu 54 Jahren alt; Zierschildkröten bis zu 35, Buchstaben-Schmuckschildkröten leben ca. 37 Jahre. Eine Art, die auch über 100 Jahre alt werden kann, ist die Carolina-Dosenschildkröte; hier gab es ein Rekordalter von über 120 Jahren.

Ich hab eine Wassertemperatur von 26°C, die Luft ist jedoch nur 20°C warm. Ich habe gehört dass die Luft wärmer als das Wasser sein soll, stimmt das?

Der Temperaturunterschied ist für eine gesunde Schildkröte kein Problem. Wenn sie sich sonnt, heizt sie sich viel stärker auf und atmet dann relativ zur Körpertemperatur gesehen kalte Luft ein. Viel wahrscheinlicher kommt es zu einer Lungenentzündung aufgrund einer handelsüblichen Aquarienabdeckung. Benutzt du eine solche? Weil der Luftaustausch unter einer Abdeckung unnatürlich stark behindert ist und kaum für eine vernünftige Beleuchtung, UV-Bestrahlung gesorgt werden kann.

Cuora aurocapitata, die Goldkopf-Scharnierschildkröte, ist extrem selten und wird nur von wenigen Schildkrötenliebhabern vermehrt.

Reicht eine Leuchtstoffröhre über dem Aquarium als Beleuchtung?

Für eine vernünftige Haltung von Schildkröten sind eigentlich nur Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil geeignet, sie sind sehr hell und entsprechen weitgehend dem Spektrum des Sonnenlichtes. Diese Lampen sorgen für den Tag-Nacht-Rhythmus und eventuell für die nötigen 40°C am Sonnenplatz. Sollten die HQI nicht für 40°C am Sonnenplatz sorgen ist ein zusätzlicher Wärmespot nötig.

Es gibt unzählige Lampen für Reptilien, es ist schwierig den Überblick zu behalten. Wenn man sich nicht ausführlich mit der Thematik beschäftigen möchte, empfehle ich folgendes Komplett-Set: Lucky Reptile Bright Sun Set Turtle*.

Für Moschusschildkröten und andere kleinbleibende Wasserschildkröten genügt eine 35 Watt-Halogen-Metalldampf-Lampe, beispielsweise die Exo Terra Sun Ray* oder Solar Raptor HID*.

Ist es normal, dass sich Teile der Oberfläche des Panzers ablösen?

Bei Schmuck- und Zierschildkröten lösen aufgrund des Wachstums sich in gewissen Abständen Schichten von einzelnen Panzerschilden, zu vergleichen ist dies mit der Häutung z. B. von Schlangen. Diese Schichten sind dann hauchdünn, fast durchsichtig.

Häutung bei einer Rückenstreifen-Zierschildkröte (Chrysemys picta dorsalis)

Ich füttere Futtersticks, was kann ich noch füttern?

Wer will schon immer das gleiche essen? Du solltest mehr Abwechslung bieten!

In der Natur fressen die meisten Arten ein Gemisch aus fleischlicher und pflanzlicher Kost, einige Arten ernähren sich gänzlich carnivor. Auf dem Speiseplan stehen Schnecken, Süßwasserschwämme, Krebstiere, Fisch, Würmer, diverse Wasserpflanzen und Algen, auch Kleinstlebewesen wie Wasserflöhe und Tubifex (vor allem als Jungtier).

In Gefangenschaft sollte man das Futter auch möglichst abwechslungsreich gestalten, dann erspart man sich das Zufügen von Vitaminpräparaten. Als Futter dient hier: getrocknetes Futter (wie Gammarus/Tubifexwürfel/rote & schwarze Mückenlarven), vorsichtig aufgetautes Frostfutter, Lebendfutter (in Form von Regenwürmern, typisches “Terrarienfutter” wie Heimchen, überzählige Schnecken aus dem Aquarium), Aquarienpflanzen, Salat, Löwenzahn (Blätter, Blüten) und Wasserpflanzen (wie Wasserpest, Hornkraut oder Seerosen).

Eine weitere Methode der Fütterung ist der sogenannte “Schildkrötenpudding“.

Wenn du im Menü auf Ernährung klickst, wirst du noch viele weitere Futtermittel entdecken.

Welchen Futternapf kannst du empfehlen?

Gar keinen. Wasserschildkröten fressen im Wasser. Die meisten Arten können an Land auch nicht schlucken. Das Futter wird einfach ins Wasser gegeben.

Ausnahmen bestätigen die Regel ja bekanntlich die Regel. Für Diamantschildkröten benötigt man einen Napf mit Süßwasser, wenn die Wasserschildkröten in Brackwasser gehalten werden.

Diamantschildkröte beim Trinken von Süßwasser

Außerdem gibt es ja auch landlebende Sumpfschildkröte, wie beispielsweise die Pracht-Erdschildkröten (Rhinoclemmys spp.). Welchen Napf man nimmt ist aber egal. Wähle einen, den man gut saubermachen kann und den du schön findest.

Wie lange können Wasserschildkröten an Land überleben? Wie lange können Wasserschildkröten tauchen?

Prinzipiell können Wasserschildkröten schon lange außerhalb des Wassers leben, ohne Schaden zu nehmen, da sie keine Schleimhaut wie zum Beispiel Fische besitzen. Allerdings können die meisten anatomisch bedingt nicht an Land fressen – ihr Zunge ist am Kiefer festgewachsen und sie benötigen das Wasser, um ihre Beute zu verschlucken. Von Schildkröten der Gattung Chelodina ist z.B. bekannt, dass sie weite Landwanderungen unternehmen, wenn ihr natürliches Habitat ausgetrocknet ist. Beim Tauchen kommt es auf den Zustand des Kreislaufes an. In der Ruhezeit werden die Lebensfunktionen reduziert und die Schildkröte braucht weniger Sauerstoff – sie muss weniger oft auftauchen, bis zu mehreren Tagen. Im “Normalbetrieb” können Schildkröten allerdings auch ohne Probleme eine längere Zeit tauchen.

Kann ich mit meiner Schildkröte zu jedem Tierarzt gehen?

Nein, auf der Uni lernt man als Tierarzt nicht das meiste über Schildkröten und andere Reptilien. Leider geben die meisten Tierärzte dass nicht zu und versuchen eine Behandlung auch wenn sie keine Ahnung haben, das kann zum Tode der Schildkröte führen. Tierärzte die sich auskennen findest du auf www.agark.de

Schwarzknopf-Höckerschildkröte, Graptemys nigrinoda nigrinoda

Ist eine Winterstarre erforderlich oder nicht?

Man hört bei der Überwinterung von Wasserschildkröten unterschiedliche Meinungen. Nun woran liegt das? Die einen sagen, dass die Gewöhnliche Moschusschildkröte eine richtige Winterstarre bei 4-8°C durchgeführt machen, die anderen sagen es sollte nur eine verminderte Aktivitätsphase (bei 15-20°C und reduzierter Beleuchtung) durchgeführt werden. Beides kann richtig sein, denn das Verbreitungsgebiet ist groß. Bei Arten die ein großes Verbreitungsgebiet haben, gibt es mehrere Möglichkeitn es “richtig” zu machen. Letztendlich hängt das meiner Meinung nach von der Herkunft der Schildkröten (oder deren Vorfahren) ab, ob eine richtige Winterstarre oder eine verminderte Aktivitätsphase durchgeführt wird. Meistens weiß man es aber nicht. Nun, dann sollte man davon ausgehen, dass die Vorfahren der Schildkröte aus der Umgebung stammen, in der viele Schildkrötenfarmen sind. Für die Wasserschildkröten aus den USA ist das der Südosten, beispielsweise Alabama.

Abraten möchte ich von einer Wasserschildkröten-Seite, die Wassertemperaturen von 27-34°C empfiehlt, das ist viel zu viel und völlig unnatürlich. Die Natur ist unser Vorbild!

Ab wann brauchen weibliche Schildkröten einen Eiablageplatz?

Weibliche Schildkröten können auch Eier ablegen wenn sie nie Kontakt zu einem Männchen hatten. Diese Eier sind dann zwar unbefruchtet, aber ablegen müssen die Schildkröten sie trotzdem. Daher muss geschlechtsreifen weiblichen Wasserschildkröten immer ein Eiablageplatz zur Verfügung stehen. Doch wann werden Schildkröten geschlechtsreif? Hier ein paar Beispiele:

Ich habe eine männliche Höckerschildkröte und eine weibliche Gelbwangen-Schmuckschildkröte. Können die beiden sich paaren?

Eine erfolgreiche Paarung (mit lebensfähigen Jungtieren) ist bei zwei unterschiedlichen Gattungen (hier Trachemys und Graptemys) in der Regel auszuschließen. Einen Eiablageplatz müssen geschlechtsreife weibliche Schildkröten aber immer haben (auch ohne Männchen legen Schildkröten (unbefruchtete) Eier!). Männchen und Weibchen sollten getrennt gehalten werden, da das ständige Balzen der Männer den Weibchen auf die Nerven geht, und diese Krank machen kann.

Meine beiden Schildkröten jagen sich oft durchs Aquarium und beißen sich – wieso haben sie das als Baby vorher nicht gemacht?

Erst wenn Schildkröten geschlechtsreif werden, entwickeln sich allmählich dominante Tiere und es wird mit Balzspielen begonnen. In den Hals beißen kann einerseits ein Aggressionsverhalten zweier männlicher Rivalen sein, oder aber auch die Paarung einleiten. Nicht jede Schildkrötengattung zeigt ein so schönes Balzverhalten wie z. B. Schmuckschildkröten. Auch Zierschildkröten, welche normalerweise balzen sollten, legen manchmal keinen Wert auf Brautwerbung. Weichschildkröten leiten die Kopulation mit einem Biss in den Nacken der Partnerin ein. Beobachtet man solches oder ähnliches Verhalten bei seinen Schildkröten, muss man genau überlegen, was da gerade los ist und kann es nicht einfach mit “spielen” abtun.

Jagen und beißen sich Wasserschildkröten dauerhaft, dann ist das Stress für die Tiere und sie müssen getrennt werden.

Meine Schildi fühlt sich alleine – kann ich eine zweite dazusetzen, auch wenn sie einer anderen Art angehört?

Man kann das Sozialverhalten von Schildkröten nicht dem des Menschen gleichsetzen. Prinzipiell macht es Schildkröten nichts aus, allein zu sein, im Gegensatz zur Gruppenhaltung hat man dann auch keine Probleme mit dominanten Tieren. Entscheidet man sich für zwei oder mehr Schildkröten, so muss man auf einiges achten: Zuerst sollte man sich für EINE Art entscheiden, die man pflegen möchte. Will man etwas Abwechslung oder eine zweite Art, so sollte man sich wenigstens nach Schildkröten umsehen, die gleiche Verbreitungsgebiete und ähnliche Habitate bewohnen. Als nächstes muss man sich überlegen, wie man eventuelle überdominante Tiere separieren kann, ebenso wie ständig balzende Männchen. Diese Verhaltensweisen bringen nämlich Stress für die betroffenen Tiere mit sich, welcher sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Bei manchen Arten wie Tropfenschildkröten (Clemmys guttata) oder Moschusschildkröten (Sternotherus sp.) kann das sogar aufgrund innerartlicher Aggressivität zum Tode des schwächeren Tieres führen! Stress kann auch eine Ursache für übermäßiges Sonnen sein – die schwächere Schildkröte wird buchstäblich aus dem Wasser verjagt. Die meisten Züchter haben deshalb eigene Männchenbecken, weil ein Zusammenführen nur zur Paarungszeit oft bessere Zuchterfolge bringt, als ein ganzjähriges beisammensein.

Hieroglyphen-Schmuckschildkröte, Pseudemys concinna concinna

Sind Wasserschildkröten tag- oder nachtaktiv?

In der Regel kann man davon ausgehen, dass Wasserschildkröten tagaktiv sind. Sicherlich legen viele Arten gerne in der Abenddämmerung Eier ab und es gibt auch vereinzelt Arten die in der Dämmerung nach Nahrung suchen, aber eigentlich sind sie meistens tagativ. Nachts schlafen Wasserschildkröten, dabei haben sie meistens Kopf, Beine und Schwanz eingezogen. Meistens schlafen Wasserschildkröten auf dem Gewässer- bzw. Aquarienboden. Manchmal auch treibend an der Wasseroberfläche.

Meistens fressen Wasserschildkröten in den frühen Morgenstunden, genießen dann ein Sonnenbad um am Nachmittag nochmals zu fressen.

Was bedeutet “sp.”?

Das ist die Abkürzung die der Biologe für Spezies nutzt. Dann ist nicht unbedingt klar um welche Art es sich handelt, aber die Gattung ist klar. Bei Sternotherus sp. zum Beispiel eine Art der Moschusschildkröten. Würde man Sternotherus spp. schreiben, dann sind alle Arten Moschusschildkröten genannt, spp. ist die Mehrzahl. Es sind also mehrere Arten der Gattung Sternotherus gemeint. Ehrlich gesagt, bin ich dabei aber nicht sehr konsequent. Wenn ich sp. schreibe, dann meine ich meistens mehrere Arten einer Gattung.

Schreibt man hingegen subsp. oder ssp. so steht das für Subspezies, also Unterart. Bei Trachemys scripta ssp. sind also die Unterarten scripta, elegans oder troostii gemeint.

FAQ-Videos

Noch mehr häufige Fragen beantworten Hendrik und Xaver in den FAQ-Videos auf YouTube:

Auf welchen Internet-Seiten kann ich mich noch informieren?

www.pseudemys.de Seite über Schmuckschildkröten

www.graptemys.de Seite über Höckerschildkröten

www.moschusschildkroeten.de Seite über Moschusschildkröten

www.chrysemys.com Allgemeine Seite über Wasserschildkröten

www.klappschildkroete.de Seite über Klappschildkröten

www.schildkroetenteiche.de Seite über Schildkröten im Teich

www.emys-home.de Seite über Europäische Sumpfschildkröten