Algen auf dem Panzer von Wasserschildkröten

Algenwuchs auf dem Panzer von ständig im Wasser lebenden Schildkröten, wie Schnapp-, Geier-, Fransen- und Moschusschildkröten kann als normal betrachtet werden. Diese Arten sonnen sich selten, daher sind bei ihnen Algen auf dem Panzer durchaus nicht ungewöhnlich

Sollten sich jedoch Algen auf dem Panzer von Zier-, Schmuck- und Höckerschildkröten, sowie anderen häufig sonnenden Wasserschildkröten, vorkommen stimmt etwas mit der Haltung nicht. Sollte nichts zur Behebung des Algenwachstums gemacht werden, so können dadurch andere Krankheiten, wie Panzernekrosen, entstehen.

Barbours Höckerschildkröte mit hochgradig veralgtem Rückenpanzer

Die Ursache sind eindeutig Haltungsfehler, wie schlechte Wasserqualität und ein fehlender oder schlechter Sonnenplatz.

Behandlung: Als Soforthilfe kann man mit einer Zahnbürste die Algen vom Panzer entfernen. Doch müssen unbedingt die Haltungsbedingungen verbessert werden. Besonders wichtig ist ein trockener Sonnenplatz auf dem durch einen Strahler lokal 40°C entstehen. Durch das regelmäßige Abtrocknen des Panzers können dann keine weiteren Algen mehr entstehen.

Ich empfehle für alle Wasserschildkröten von Lucky Reptil das Bright Sun UV Turtle Set*, mit diesem Set hat man ein gutes Leuchtmittel das Wärme, UV und sichtbares Licht liefert. Außerdem ist eine Hängeleuchte zur einfachen Instalation dabei. Alternativ sind auch andere 70 W HQI geeignet, wie Solar Raptor HID*.

Für die kleineren Moschusschildkröten und generell für Wasserschildkröten unter 15 cm Panzerlänge genügt auch eine Lampe mit nur 35 Watt, wie beispielsweise Solar Raptor HID* oder Exo Terra Sun Ray*.