Temperaturen und Beleuchtungslänge im Jahresverlauf für Wasserschildkröten

Es gibt nicht DIE richtige Temperatur für Wasserschildkröten. Je nach Temperaturen in den Herkunftsgebieten sind je nach Art andere Temperaturen nötig. Außerdem benötigen die meisten Arten schwankende Temperaturen, nicht unbedingt im Tagesverlauf, aber im Verlaufe des Jahres. Eine Ausnahme bilden tropische Wasserschildkröten aus Äquator-Nähe, bei ihnen ist es das ganze Jahr über warm. Die meisten als Haustier gepflegten Wasserschildkröten gehören jedoch den Arten an, die in den Subtropen oder der gemäßigten Zone ihr Verbreitungsgebiet haben. Dabei darf man sich nicht vertun, auch in den Subtropen wird es verdammt kalt. Daher benötigen auch subtropische Wasserschildkröten eine Überwinterung.

Die Überwinterung gehört zu einer artgerechten Haltung dazu!

Mit den nachfolgenden Tabellen kann man eine große Arten-Zahl über das Jahr artgerecht halten. Es ist jeweils eine Beleuchtungs-Länge und eine Wassertemperatur angegeben. Einmal am Monats-Anfang muss man Anpassungen vornehmen. So erlebt deine Wasserschildkröte die Jahreszeiten das ganze Jahr über und die Überwinterung gelingt spielend.

Mit der Licht-Länge ist die gesamte Beleuchtung gemeint. Also die Halogen-Metalldampf-Lampe über dem Sonnenplatz und eventuelle Zusatzbeleuchtungen. Zur Steuerung ist unbedingt eine Zeitschaltuhr zu empfehlen, damit eine gewisse Regelmäßigkeit gegeben ist.

Chinesische Dreikielschildkröte, Mauremys reevesii

Dadurch, dass ich meine Schildkröten nicht in einer Dunkelkammer stehen habe, sondern in Wohnräumen welche durch Fenster Tageslicht erhalten bekommen meine Schildkröten mit wann es draußen hell wird. Deswegen ist es empfehlenswert sich auch daran zu orientieren und nicht das Licht noch bis spät in die Nacht anzuhaben.

Florida-Rhythmus

Florida ist Teil der Subtropen. Auf der Halbinsel Florida sind die Winter aber sehr mild. Daher sind auf der Halbinsel die Schildkröten auch das ganze Jahr über aktiv. Der Florida-Rhythmus ist eine Form der Verminderten Aktivitätsphase. Auf dem Festland-Teil Floridas (dem Panhandle) ist es aber schon wieder kühler (dem Südosten-Rhythmus entsprechend).

Diese Tabelle ist geeignet für:

  • Dreistreifen-Klappschildkröten, Kinosternon baurii
  • Florida-Rotbauch-Schmuckschildkröten, Pseudemys nelsoni
  • Peninsula-Schmuckschildkröten, Pseudemys peninsularis
MonatLicht-
Länge
Wasser-
Temp.
Januar10 h17-20 °C
Februar10h20 °C
März11 h21 °C
April12 h23 °C
Mai12 h25 °C
Juni13 h27 °C
Juli13 h28 °C
Aug.12 h28 °C
September11 h27 °C
Oktober11 h25 °C
November10 h23 °C
Dezember9 h17-20 °C

Außerdem kommt in Florida auch eine Art vor, für die ich eigentlich eine kältere Überwinterung empfehle, aber theoretisch ist auch dieser Florida-Rhythmus möglich. Das ist die Gewöhnliche Moschusschildkröte (Sternotherus odoratus).

Der Florida-Rhythmus ist ganz einfach. Die Wasserschildkröten bleiben das ganze Jahr über in ihrem Aquarium, sind das ganze Jahr über aktiv und werden auch das ganze Jahr über gefüttert. In den Wintermonaten wird man aber merken, dass der Hunger auf Grünzeug geringer ist als im Sommer.

Südosten der USA und Südost-Asien

In diesen beiden Regionen ist die Biodiversität an Wasserschildkröten extrem groß. Beide Regionen sind Teil der Subtropen und haben erstaunlich ähnliche Temperaturen. Deswegen ist die Liste an Wasserschildkröten-Arten, die man so halten kann, sehr lang.

Übrigens sind in dieser Region auch die meisten Schildkrötenfarmen, die für unsere Zoohandlungen Wasserschildkröten züchten. Es ist also das Klima, das die Elterntiere bereits hatten!

Rückenstreifen-Zierschildkröte, Chrysemys picta dorsalis

Diese Tabelle ist geeignet für:

  • Rückenstreifen-Zierschildkröten, Chrysemys picta dorsalis
  • Gelbwangen-Schmuckschildkröten, Trachemys scripta scripta
  • Rotwangen-Schmuckschildkröten, Trachemys scripta elegans
  • Hieroglyphen-Schmuckschildkröten, Pseudemys concinna concinna
  • Mississippi-Höckerschildkröten, Graptemys pseudogeographica kohnii
  • Ouachita-Höckerschildkröten, Graptemys ouachitensis
  • Sabine-Höckerschildkröten, Graptemys sabinensis
  • Schwarzknopf-Höckerschildkröten, Graptemys nigrinoda nigrinoda
  • Pracht-Höckerschildkröten, Graptemys oculifera
  • Gelbtupfen-Höckerschildkröten, Graptemys flavimaculata
  • Gewöhnliche Moschusschildkröten, Sternotherus odoratus
  • Dach-Moschusschildkröten, Sternotherus carinatus
  • Zwerg-Moschusschildkröten, Sternotherus minor minor
  • Nackenstreifen-Moschusschildkröten, Sternotherus minor peltifer
  • Pennsylvania-Klappschildkröten, Kinosternon subrubrum
  • Tropfenschildkröten, Clemmys guttata
  • Chinesische Dreikielschildkröten, Mauremys reevesii
  • Chinesische Streifenschildkröten, Mauremys sinensis
  • Chinesische Weichschildkröten, Pelodiscus sinensis
MonatLicht-
Länge
Wasser-
Temp.
Januar0 h10-15 °C
Februar0h10-15 °C
März6 h17-20 °C
April8 h21 °C
Mai10 h24 °C
Juni13 h27 °C
Juli13 h28 °C
Aug.11 h28 °C
September10 h25 °C
Oktober8 h22 °C
November5/3/1/0 h17-20 °C
Dezember0 h10-15 °C

Der Südosten-Rhythmus ist etwas schwieriger als der Florida-Rhythmus. Die Wasserschildkröten erleben nämlich eine richtige Ruhephase in den Monaten Dezember, Januar und Februar. Sie werden also drei Monate überwintert. Von März bis Oktober ist es einfach, in dieser Zeit sind die Schildkröten im Aquarium und aktiv.

Im November findet die Vorbereitung der Einwinterung beim Südosten-Rhythmus statt. Den ganzen November wird das Wasser nicht beheizt, so dass eine Wassertemperatur von 17-20 °C herrscht. In der ersten November-Woche beträgt die Beleuchtungslänge noch fünf Stunden, in der zweiten November-Woche wird sie auf drei Stunden reduziert. Ab der dritten November-Woche werden die Wasserschildkröten nicht mehr gefüttert und die Beleuchtung ist nur noch eine Stunde an. In der vierten November-Woche ist die Beleuchtung komplett ausgeschaltet, aber durch Tageslicht-Einfall erleben die Wasserschildkröten noch einen Tag-Nacht-Rhythmus.

Anfang Dezember werden die Wasserschildkröten beim Südosten-Rhythmus in ihre mit Aquarienwasser und Laub gefüllten Überwinterungsboxen umgesiedelt und an einen Ort mit 10-15 °C verbracht. Dies kann ein Keller sein, oder ein mit dem Universalthermostat UT300* geregelter Kühlschrank. Absolute Dunkelheit ist wichtig, damit die Schildkröten zur Ruhe kommen. Ein Kühlschrank ist automatisch dunkel. Bei einem Kellerraum sollte man die Überwinterungsbox mit einem dunklen, schweren Tuch abdecken.

Blick in den Kühlschrank während der Überwinterung

Anfang März werden die Südosten-Schildkröten ausgewintert. Anfang März wird zunächst der Kühlschrank ausgeschaltet. Man lässt die Tür jedoch zu und die Schildkröten bleiben im Kühlschrank. So wird das Wasser über ein bis zwei Tage langsam wärmer. Danach werden die Wasserschildkröten in ihren Überwinterungsboxen in den Raum mit dem Aquarium gestellt. Nach ein bis zwei Tagen hat das Wasser sich dann der Raumtemperatur angeglichen. Auch das Aquarium sollte unbeheizt sein, also Raumtemperatur haben. Dann können die Schildkröten wieder in das Aquarium einziehen. Die Beleuchtungslänge beträgt bereits sechs Stunden. Bereits am nächsten Tag kann mit der Fütterung wieder begonnen werden.

Manche Wasserschildkröten haben ein großes Verbreitungsgebiet, so dass mehrere Tabellen für sie möglich sind. Sollten Schildkröten bei 10-15 °C nicht zur Ruhe kommen, kann man daher die Temperatur weiter senken, auf 4-8 °C. Dann kann man diese auch länger überwintern (wie in der Norden-Tabelle), muss man aber nicht unbedingt. Wasserschildkröten-Arten auf die das zutrifft sind:

  • Rotwangen-Schmuckschildkröten, Trachemys scripta elegans
  • Hieroglyphen-Schmuckschildkröten, Pseudemys concinna concinna
  • Ouachita-Höckerschildkröten, Graptemys ouachitensis
  • Gewöhnliche Moschusschildkröten, Sternotherus odoratus
  • Tropfenschildkröten, Clemmys guttata
  • Chinesische Weichschildkröten, Pelodiscus sinensis

Norden Nordamerikas & Norden Europas

Diese beiden Regionen sind Teil der gemäßigten Breiten. Auch Deutschland, Österreich und die Schweiz (mit Ausnahme der Alpen) sind Teil dieser Klimazone. Hier sind die Winter länger und kälter als in den Subtropen. Die Artenvielfalt ist in der gemäßigten Klimazone geringer als in den Subtropen.

Westliche oder Indianer-Zierschildkröte, Chrysemys picta bellii

Diese Tabelle ist geeignet für:

  • Westliche Zierschildkröten, Chrysemys picta bellii
  • Mittelländische Zierschildkröten, Chrysemys picta marginata
  • Östliche Zierschildkröten, Chrysemys picta bellii
  • Cumberland-Schmuckschildkröten, Trachemys scripta troostii
  • Falsche Landkarten-Höckerschildkröten, Graptemys p. pseudogeographica
  • Nördliche Rotbauch-Schmuckschildkröten, Pseudemys rubriventris
  • Europäische Sumpfschildkröten, Emys orbicularis
MonatLicht-
Länge
Wasser-
Temp.
Januar0 h4-8 °C
Februar0h4-8 °C
März0 h4-8 °C
April6 h15-20 °C
Mai10 h20 °C
Juni13 h23 °C
Juli14 h26 °C
Aug.12 h25 °C
September8 h20 °C
Oktober4/0 h17-20 / 10-15 °C
November0 h4-8 °C
Dezember0 h4-8 °C

In den Monaten April bis Mitte Oktober befinden sich die Wasserschildkröten im Aquarium. In diesen Monaten ist es noch einfach. Man stellt die Beleuchtungslänge am Monatsanfang einmal um und ändert die Wassertemperatur. Bei diesem Norden-Rhythmus ist meistens kein Heizstab erforderlich. Gewöhnlich erreicht man die Temperaturen im Wohnraum von alleine. Im Sommer sogar zeitweise darüber, aber das ist nicht dramatisch.

Die Einwinterung findet beim Norden-Rhythmus im Oktober statt. Anfang Oktober wird die Beleuchtungslänge auf vier Stunden reduziert. Die Wassertemperatur entspricht mit 17-20 °C der Zimmertemperatur. In der ersten Oktober-Woche können die Wasserschildkröten noch ein paar kleine Futterportionen erhalten. Ab der zweiten Oktoberwoche gibt es kein Futter mehr. In der dritten Oktoberwoche wird die Beleuchtung ganz ausgeschaltet, aber durch Tageslicht-Einfall erleben die Wasserschildkröten noch einen Tag-Nacht-Rhythmus.

In der vierten Oktoberwoche werden die Wasserschildkröten in die mit Aquarienwasser und Laub gefüllten Überwinterungsboxen umgesiedelt und an einen kühlen Ort mit 10-15 °C gebracht. Dies kann ein Keller sein, oder ein mit dem Universalthermostat UT300* geregelter Kühlschrank. Nach einer Woche wird die Temperatur auf 4-8 °C reduziert. Diese niedrige Temperatur wird man in den heutigen Häusern im Keller nicht erreichen, sondern nur im Kühlschrank. Sobald die Temperatur bei 15 °C und tiefer ist, ist absolute Dunkelheit wichtig, damit die Schildkröten zur Ruhe kommen. Ein Kühlschrank ist automatisch dunkel. Bei einem Kellerraum sollte man die Überwinterungsbox mit einem dunklen, schweren Tuch abdecken.

Die Auswinterung erfolgt beim Norden-Rhythmus erst im April. Die Wasserschildkröten werden also für fünf Monate überwintert. Man muss sie allerdings nicht zwangsläufig so lange “kaltstellen”. Damit sie einen Jahresrhythmus haben würden auch drei Monate schon reichen. Aber die Temperatur muss tiefer sein, als beim Südosten-Rhythmus.

Anfang April wird zunächst der Kühlschrank ausgeschaltet. Man lässt die Tür jedoch zu und die Schildkröten bleiben im Kühlschrank. So wird das Wasser über zwei Tage langsam wärmer. Danach werden die Wasserschildkröten in ihren Überwinterungsboxen in den Raum mit dem Aquarium gestellt. Nach ein bis zwei Tagen hat das Wasser sich dann der Raumtemperatur angeglichen. Auch das Aquarium sollte unbeheizt sein, also Raumtemperatur haben. Dann können die Schildkröten wieder in das Aquarium mit sechs Stunden täglicher Beleuchtungsdauer einziehen. Bereits am nächsten Tag kann mit der Fütterung wieder begonnen werden.

Nördliche Rotbauch-Schmuckschildkröte, Pseudemys rubriventris

Temperatur-Abweichungen

Die Temperaturen müssen nicht auf 0,5°C genau eingehalten werden, Abweichungen sind tolerierbar. Hier wird für jede Wasserschildkröten-Art ohnehin nur die Situation an einem Punkt ihres Verbreitungsgebietes wiedergegeben. Teilweise sind die Wasserschildkröten jedoch so weit verbreitet dass Abweichungen um mehrere Grad durchaus möglich sind. Die Monate der Ein- und Auswinterung sind für viele Arten auch kein festgeschriebenes Gesetz.

Lufttemperatur

Die angegebene Temperatur bezieht sich auf die Wassertemperatur. Die Lufttemperatur entspricht bei mir immer der Temperatur im Zimmer weil meine Aquarien oben offen sind. Der Temperaturunterschied ist für eine gesunde Schildkröte kein Problem. Wenn sie sich sonnt, heizt sie sich viel stärker auf und atmet dann relativ zur Körpertemperatur gesehen kalte Luft ein. Viel wahrscheinlicher kommt es übrigens zu einer Lungenentzündung aufgrund einer handelsüblichen Aquarienabdeckung.

Die Luft muss nicht wärmer als das Wasser sein!

Wie erreiche ich die tiefen Temperaturen?

Das Wasser in einem Aquarium kann nicht kälter sein, als die umgebene Luft. Deswegen sind Wassertemperaturen die deutlich unter 20 °C liegen im Wohnraum nur zu erreichen, wenn man selbst frieren möchte.

Temperaturen unter 15°C müsste ein Keller erreichen, eventuell auf dem Boden. Für Temperaturen unter 10°C ist sicherlich ein Kühlschrank nötig, heutzutage sind die Keller meist wärmer.

Was bedeutet 0 h Beleuchtungszeit?

Null Stunden Beleuchtung bedeutet wirklich gar keine Beleuchtung, alle Lampen sind aus, auch UV-Lampen bleiben aus. Außerdem ist es wichtig dass kein Umgebungslicht für etwas Helligkeit sorgt. Im Keller also am besten mit einem dunkelen Tuch abdecken. In einem Kühlschrank ist es ja ohnehin stockdunkel.

Nachtabsenkung

Eine Nachtabsenkung der Temperatur ist sicherlich nicht verkehrt. In der Natur ist es ja nachts meistens auch kälter als tagsüber. Sinnig ist eine Absenkung der Wassertemperatur um 2-3 °C. Dies kann man mit Hilfe von zwei Heizstäben erreichen, der erste wird auf die gewünschte Tagestemperatur eingestellt und wird zusammen mit der Beleuchtung eingeschaltet. Für die Nacht dient der zweite Heizstab, hier wird eine etwas niedrigere Temperatur eingestellt, dieser Heizstab kann immer an sein. Tagsüber ist er automatisch aus da die Temperatur hoch genug ist und nachts hält er die Temperatur.

Ehrlich gesagt, ich habe bei meinen Wasserschildkröten jedoch keine Nachtabsenkung.

Die Infos auf der zweiten Seite dienen nur der Erklärung, müssen aber nicht zwangsläufig gelesen werden. Dort erkläre ich wie die Tabellen entstanden sind und du findest du viele Klimatabellen aus den Herkunftsgebieten. Weiter geht es auf Seite 2!