Kurzversion: Licht und Lampen für Wasserschildkröten

Wasserschildkröten sind oft Sonnenanbeter. Sie legen sich an Land zu einem Sonnenbad in die Sonne. Im Aquarium muss eine Lampe die Sonne ersetzen. Das sind die Ansprüche, die eine Wasserschcildkröte an eine Lampe stellt: Helligkeit, Wärmestrahlung und UV-B-Licht.

Gelbwangen-Schmuckschildkröten beim Sonnenbad

Eine gute Beleuchtung ist für die Gesundheit von Wasserschildkröten sehr wichtig. Wasserschildkröten brauchen sie für Helligkeit, Wärme und UV-B-Licht. Über die Helligkeit wird der Tag-Nacht-Rhythmus der Schildkröten und insbesondere die Winterruhe gesteuert. Da Wasserschildkröten wechselwarm sind, benötigen sie Wärmestrahlen, um ihre Körpertemperatur zu regulieren. Das UV-B-Licht ist zur Vitamin-D3-Bildung notwenig, ein Mangel führt zu einer Panzererweichung.

Welche Lampe nehme ich?

Ich empfehle für alle Wasserschildkröten von Lucky Reptil das Bright Sun UV Turtle Set*, mit diesem Set hat man ein gutes Leuchtmittel das Wärme, UV und sichtbares Licht liefert. Außerdem ist eine Hängeleuchte zur einfachen Instalation dabei. Alternativ sind auch andere 70 W Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil geeignet, wie Solar Raptor HID*.

Für die kleineren Moschusschildkröten und generell für Wasserschildkröten unter 15 cm Panzerlänge genügt auch eine Lampe mit nur 35 Watt, wie beispielsweise Solar Raptor HID* oder Exo Terra Sun Ray*

Mit der Zeit lässt der UV-Anteil von Halogen-Metalldampf-Lampen nach, daher sollten die Birnen nach einem Jahr gegen neue ausgetauscht werden. Das Vorschaltgerät und die Fassung kannst du weiter verwenden.

Ersatzbirne für Bright Sun UV Turtle Set: https://amzn.to/3b9Bmqg*

Ersatzbirne für Solar Raptor HID 35 Watt Set: https://amzn.to/2V3TYST*

Schreibt man mit einem Filzstift den Inbetriebnahme-Monat auf die Lampe, so weiß man immer genau wann eine neue Birne fällig wird