Geschlechts-Bestimmung bei der Schmuckschildkröte

Zu Erkennen ob man ein Männchen oder Weibchen hat, ist bei den Schmuckschildkröten der Gattungen Trachemys und Pseudemys eigentlich ganz einfach. Man muss nur wissen wie es geht! Es gibt zwei Merkmale, an denen man es gut erkennen kann, zum einen der Schwanz und zum anderen die Länge der Krallen an den Vorderbeinen.

Schwanz

Bei weiblichen Schmuckschildkröten ist der Schwanz relativ kurz. Die Kloake befindet sich bei ausgestrecktem Schwanz etwa in Höhe des Panzerrandes.

Bei den Männchen der Schmuckschildkröten ist der Schwanz deutlich länger und auch etwas dicker. Die Kloake befindet sich bei ausgestrecktem Schwanz weit außerhalb des Panzers.

Links ein Männchen und rechts eine weibliche Schmuckschildkröte

Die Kloake ist das Loch im Schwanz, es ist der gemeinsame Körperausgang für Harnleiter, Darm und Geschlechtsorgane

Krallen an den Vorderbeinen

Ein tolles Merkmal zur Geschlechtsbestimmung sind bei Schmuckschildkröten die Krallen an den vorderen Beinen. Männchen haben extrem verlängerte Krallen, weibliche Schmuckschildkröten kurze.

Links das Vorderbein einer männlichen Schmuckschildkröte mit langen Krallen. Rechts der Fuß eines Weibchens mit kürzeren Krallen.

Die Krallen darf man nicht schneiden, sie werden von den Männchen zur Balz eingesetzt und behindern sie nicht.

Größen-Unterschiede

Ein drittes Merkmal, das sich aber nicht so richtig gut zur Bestimmung des Geschlechts eignet, ist die Größe. Bei allen Schmuckschildkröten bleiben die Männchen kleiner als die Weibchen.

So erreichen männliche Hieroglyphen-Schmuckschildkröten maximal etwas mehr als 30 cm. Weibchen der Hieroglyphen-Schmuckschildkröte werden hingegen bis zu 40 cm groß.

Bei Gelbwangen-Schmuckschildkröten ist es ähnlich, dort werden die Weibchen bis zu 27 cm groß, Männchen hingegen maximal 20 cm.

Jungtiere

Bei Jungtieren ist die Geschlechtsbestimmung noch nicht möglich. Eine sichere Geschlechtsbestimmung ist bei Buchstaben-Schmuckschildkröten (Trachemys scripta) ab etwa 12 cm Panzerlänge möglich. Bei den anderen Schmuckschildkröten sollte man bis zu einer Panzerlänge von 15 cm warten.

Als Jungtier sehen alle Schmuckschildkröten aus wie Weibchen. Die sekundären Geschlechtsmerkmale, an denen du ein Männchen erkennst, entwickeln sich erst später.

Kaufst du deine Schildkröten beim Züchter, so kann er eventuell doch eine Vorhersage machen, welches Geschlecht deine Wasserschildkröten haben. Denn bei Schmuckschildkröten hängt das Geschlecht von der Bruttemperatur ab. So schlüpfen bei 26 °C mehr Männchen als Weibchen, wohingegen sich bei 30 °C mehr Weibchen in den Eiern entwickeln. Leider ist diese Prognose aber nie hundertprozentig.