Filterung bei Wasserschildkröten

Ein Schildkrötenaquarium muss nicht stinken. Es muss auch nicht trübes Wasser enthalten. Leider werden bei der Filterung des Aquarienwassers immer noch viele Fehler gemacht. Auf den entsprechenden Unterseiten erfährst du ganz viel über Wasser und Filter.

Hier die wichtigsten Infos in der Kurzversion:

Welchen Filter verwenden?

Für Wasserschildkröten sind Topf-Außenfilter gut geeignet. Mit einem kleinen Innenfilter wirst du nicht lange Freude am Hobby haben.

Für Wasserschildkröten empfehle ich dir Topf-Außenfilter

Ich persönlich verwende an vielen Aquarien den Eheim Ecco pro 300*. In größeren Becken (ab 200 Liter), insbesondere bei starkem Besatz verwende ich Eheim professional 4+ 600* oder Eheim professional 3 1200 XL*.

Wichtig: Der Filter muss immer laufen, 24h am Tag, denn sonst sterben die Filterbakterien ab und man kann es gleich ganz sein lassen.

Wie oft den Filter reinigen?

Sobald der Durchfluss merklich nachgelassen hat, nicht vorher, und nicht zusammen mit einem Wasserwechsel. Zum Reinigen der Filtermaterialien nur Wasser verwenden das etwa die gleiche Temperatur wie das Aquarienwasser hat. Keine Reinigungsmittel.

Wie oft und wie viel Wasser muss ich wechseln?

Alle zwei Wochen die Hälfte bis zwei Drittel des Wassers.