Höckerbildung bei Wasserschildkröten

Eine Panzerdeformation in Form von Höckern kommt bei Wasserschildkröten deutlich seltener vor als bei Landschildkröten. Dennoch gibt es diese Panzerdeformation auch bei Wasserschildkröten.

Peninsula-Schmuckschildkröte mit deutlicher Höcker-Bildung

Häufig zu sehen ist eine Höckerbildung bei Chinesischen Streifenschildkröten, gelegentlich bei Chinesischen Dreikielschildkröten. Daneben auch bei diversen Schmuckschildkröten, vor allem bei den Pseudemys-Arten, aber auch bei Buchstaben-Schmuckschildkröten. Bei den Schmuckschildkröten ist die Panzerdeformation seltener richtig höckerig, sondern meistens eher als riffelige Stufenbildung zu beschreiben. Gleiches gilt für Zierschildkröten.

Geriffelte Panzerschilde bei einer Rückenstreifen-Zierschildkröte. Eigentlich müssten die Panzerschilde glatt sein.

Ernährungsfehler

Wenn man sich die Liste der Wasserschildkröten anschaut, die häufiger von einer Höckerbildung betroffen sind, dann fällt auf: es sind alles Schildkröten die einen hohen Anteil pflanzlicher Nahrung benötigen. Und dann ist die Ursache für dieses fehlerhafte Wachstum auch augenscheinlich: Die Schildkröten wurden zu viel mit Proteinen und Fett versorgt. Pflanzenfressende Wasserschildkröten benötigen davon weniger, dafür benötigen sie mehr Rohfaser/Ballaststoffe.

Sind die Höcker oder Riffel erst einmal da, dann gehen die nicht weg. Aber man kann durch eine artgerechte Haltung und Fütterung verhindern, dass sie schlimmer werden.

Geriffelte und höckrige Panzerschilde bei einer Rückenstreifen-Zierschildkröte

Landschildkröten

Bei Landschildkröten weiß man mehr über die Ursachen der Höckerbildung. Bei Europäischen Landschildkröten und anderen pflanzenfressenden Landschildkröten ist auch die zu proteinreiche Ernährung eine Ursache der Höcker auf dem Panzer. Die Proteine können nicht nur über fleischige Produkte (wie Hunde- und Katzenfutter), sondern auch über sehr proteinhaltige Pflanzen (wie Klee) den Landschildkröten zugeführt werden. Zudem ist eine grundsätzlich zu große Futtermenge eine Ursache.

Ein weiterer für Landschildkröten, aber eher nicht für Wasserschildkröten, wichtiger Punkt ist die Feuchtigkeit. Viele Landschildkröten werden zu trocken gehalten. Gerade kleine Landschildkröten benötigen eine gewisse Feuchtigkeit, damit sich ihr Panzer naturnah entwickelt.

Landschildkröte mit leichter Höckerbildung (links) im Vergleich mit einer glatt gewachsenen Landschildkröte (rechts)

Häufiger sieht man Höcker zudem bei Landschildkröten die nicht überwintert wurden. Das ist nicht unbedingt direkt auf die Winterstarre zurückzuführen. Natürlich ist die Winterstarre ein wichtiger Punkt in der artgerechten Landschildkrötenhaltung. Aber werden Landschildkröten im Winter wach gehalten, so stehen weniger der gesunden Wildkräuter zur Verfügung und es werden Salate und andere Ersatzprodukte gefüttert. Zudem ist der Bodengrund nicht feucht genug und die Luftfeuchtigkeit im Terrarium in der Regel viel zu niedrig. So entstehen bei der Haltung im Terrarium verstärkt Höcker.

Werden Wasserschildkröten im Haus in einem Aqua-Terrarium gepflegt, so ist die Feuchtigkeit automatisch weniger ein Problem. Schließlich sitzen die Schildkröten quasi den ganzen Tag im Wasser. Deshalb ist es im Haus problemlos möglich Wasserschildkröten ohne Höcker aufzuziehen, vorausgesetzt man füttert sie korrekt.