Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil

Kurzversion

Es gibt unzählige Lampen für Reptilien, es ist schwierig den Überblick zu behalten. Wenn man sich nicht ausführlich mit der Thematik beschäftigen möchte, empfehle ich folgendes Komplett-Set: Lucky Reptile Bright Sun Set Turtle*.

Was wollen Wasserschildkröten für Licht?

Wasserschildkröten erwarten von einer guten Lampe, dass sie ihnen das bietet, was in der Natur die Sonne bieten würde: sichtbares Licht, UV-A, UV-B und Wärmestrahlung.

sichtbares Licht

Schildkröten brauchen sehr viel Helligkeit. In der Natur leben sie vor allem da, wo viel Sonne ist. Schildkröten suchen aktiv helle Stellen auf, da ihr Instinkt ihnen sagt, dass es dort warm ist, und dass sie dort ausreichend UV-Strahlung erhalten. Wenn es im Herbst dunkler wird, wird die Schildkröte inaktiver. Ihre Aktivität ist stark durch die Helligkeit gesteuert. Die Lichtintensität wirkt auch über die Zirbeldrüse auf das Immunsystem und das Hormonsystem. Genau wie wir im Winter eine Winterdepression bekommen können, und im Frühjahr wenn endlich wieder die Sonne richtig scheint, regelrecht aufblühen so brauchen auch Schildkröten helles Licht.

Ein Jungtier der Nackenstreifen-Moschusschildkröte (Sternotherus minor peltifer) beim Sonnenbad auf einer Weidenholzbrücke

UV-Strahlung

Zur VitaminD3-Synthese, d. h. um das Kalzium über die Nahrung aufnehmen zu können, und in die Knochen einbauen zu können brauchen Wasserschildkröten UVB-Strahlung, UVA ist hierfür wertlos! Aber auch UV-A sollte den Wasserschildkröten geboten werden, denn anders als Menschen, können Schildkröten UV-A sehen!

Achtung: mit der Zeit lässt der UV-Anteil aller Leuchtmittel nach. Ich empfehle daher Halogenmetalldampflampen jährlich auszutauschen.

Oft liest man die Empfehlung dass 20 Minuten UV-Licht genügen. Dies gilt jedoch ausschließlich für die Osram Ultra-Vitalux (dem Urgestein der Terraristik). Die Halogenmetalldampflampen mit UV-Anteil können (und sollen!) den ganzen Tag über an sein. Nachts sind sie aus, genau wie die Sonne auch.

Weitere Infos zum Vitamin D gibt es auf auf der Seite UV-Licht und Vitamin D.

Wärmestrahlung

Schildkröten sind wechselwarme Tiere. Um ihre Stoffwechseltemperatur von vermutlich um die 33 °C zu erreichen sind sie auf äußere Wärmequellen angewiesen. Mit Hilfe der Lampen muss auf dem Sonnenplatz eine punktuelle Temperatur von mindestens 40 °C erreicht werden.

Halogen-Metalldampf-Lampen

Eine klassiche gute Beleuchtung für Wasserschildkröten bestand aus einer Halogenmetalldampflampe (HQI) und einer Ultra-Vitalux. Im Jahre 2007 kam die Firma Lucky Reptile jedoch mit der Bright Sun UV auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine Halogen-Metalldampf-Lampe mit UV-Anteil, die zusätzliche Vitalux wurde dadurch überflüssig. So kann man mit nur einer einzigen Lampe Wasserschildkröten eine wirklich gute Beleuchtung bieten. Diese Lampen vereinen alles was eine Wasserschildkröte benötigt in nur einer Birne: gutes und viel sichtbares Licht, UV-B-Licht sowie (bei passendem Abstand zum Sonnenplatz) genügend Wärmestrahlung zur Thermoregulation.

Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil sind DIE Lampen für Wasserschildkröten

Typische Abkürzungen für Halogen-Metalldampf-Lampen sind beispielsweise: HQI, HCI, HID. Das Spektrum der Halogen-Metalldampf-Lampen ohne UV-Anteil ist kontinuierlicher und sonnenähnlicher. Außerdem hat es für den Menschen eine bessere Farbwiedergabe (oft sieht man ein Mensch einen leichten Farbstich). Die Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil sind auch etwas weniger langlebig. Trotzdem sollten Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil heutzutage Standard in der Wasserschildkröten-Haltung sein.

Ein Jungtier der Tropfenschildkröte (Clemmys guttata) beim Sonnenbad

Während es bei den früher eingesetzten Brenner diverse Formen gab, so haben die heutzutage verwendeten Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil immer Reflektor-Pressglaskolben oder Aluminium-Reflektoren. Einen zusätzlichen Reflektor benötigt man also nicht. Ein Lampenschirm kann jedoch trotzdem dabei helfen die nötigen Temperaturen auf dem Landteil zu erreichen, außerdem sieht es auch schöner aus, als die pure Birne.

Bei einer HQL handelt es sich um was anders, das ist eine Quecksilberdampf-Lampe, die ist deutlich schlechter und eigentlich überhaupt nicht mit Halogen-Metalldampf-Lampen zu vergleichen.

Die Vorteile von Halogen-Metalldampf-Lampen sind ihr sonnenähnliches Spektrum, die sehr gute Farbwiedergabe und ihre naturähnliche Lichtstärke.

Halogen-Metalldampf-Lampen sind sehr effektive Lampen, sie wandeln etwa 50 % des Stroms in optische Strahlung um. Von dieser Strahlung liegen 3 % im UV-Bereich, etwa 48 % im sichtbaren Bereich und 49 % sind Wärmestrahlung. Diese Mischung ist sehr sonnenähnlich und effizent. Deswegen sind Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil die besten Lampen für Wasserschildkröten. Es sind Allround-Lampen, die nicht nur viel sichtbares Licht, sondern auch Wärmestrahlung und UV-Licht (UV-A & UV-B) liefern.

Was die Helligkeit angeht sind Halogen-Metalldampf-Lampen mit bis zu 1oo Lumen pro Watt genauso effektiv wie LED.

Leider haben viele Hersteller, neben den Halogenmetalldampflampen, auch schlechtere Lampen mit ähnlichen Namen an. Im Zweifel ist die teurere Lampe auch die bessere.

Vorschaltgerät

Alle Halogenmetalldampflampen benötigen ein Vorschaltgerät, auch die ohne UV-Anteil. Davor braucht man keine Angst haben. Auch Leuchtstoffröhren benötigen ja ein Vorschaltgerät. Es ist rein optisch nicht mehr als ein kleiner Kasten, der im Kabel, zwischen Steckdose und Lampe, angebracht ist. Ohne diesen kleinen Kasten funktioniert eine Halogenmetalldampflampe jedoch nicht. Im Gegensatz zum Leuchtmittel muss das Vorschaltgerät nicht regelmäßig ausgetauscht werden. Es hält Jahre, so lange es funktioniert kann man es weiter verwenden.

Die Birne muss jährlich ausgetauscht werden, da der UV-Anteil mit der Zeit nachlässt.

Nötig ist das Vorschaltgerät, um eine hohe Zündspannung zu erzeugen, die die Lampe zum starten benötigt. Später, nachdem die Lampe an ist, wird die Spannung wieder heruntergefahren.

Vorschaltgerät für eine Halogen-Metalldampf-Lampe

Es gibt EVG (Elektronische Vorschaltgeräte) und KVG (konventionelles Vorschaltgerät). Ein Elektronisches Vorschaltgerät ist immer die bessere Wahl und heute eigentlich Standard. Elektronische Vorschaltgeräte starten die Lampen schonender, so dass die Lebensdauer der Birnen länger ist. Außerdem flackern mit EVGs betriebene Lampen nicht.

Man muss nicht das Vorschaltgerät des Herstellers verwenden. Eine Birne von Solar Raptor leuchtet auch mit einem Bright Sun-Vorschaltgerät und umgekehrt. Es gibt jedoch Bedenken, dass das Spektrum vom Vorschaltgerät beeinflusst wird und daher wird oft zu einem “passenden” Gerät geraten, um die vom Birnen-Hersteller versprochene UV-Abgabe auch einzuhalten. Was man nicht machen kann ist eine andere Watt-Angabe zu wählen. Sprich: keinesfalls eine 35 Watt-Birne mit einem 70 Watt-Vorschaltgerät betreiben. Es gibt aber auch Vorschaltgeräte die verstellbar sind, so dass man Lampen mit unterschiedlicher Wattangabe damit betreiben kann.

Pro Birne benötigt man ein Vorschaltgerät, zwei Lampen mit einem Vorschaltgerät zu betreiben geht nicht.

Was benötige ich alles?

Egal für welchen Hersteller man sich entscheidet, man benötigt bei Halogenmetalldampflampen immer:

  • Leuchtmittel (=Brenner, “Birne”)
  • Vorschaltgerät
  • Fassung, ggf. Reflektor
  • elektronische Zeitschaltuhr

Bright Sun UV von Lucky Reptile

Die Mutter aller dieser Lampen ist die Bright Sun UV von Lucky Reptile. Inzwischen gibt es diese Lampe in vier Leistungsstufen: 35, 50, 70, 100 und 150W. Für alle Wasserschildkröten-Größen ist also etwas passendes dabei.

Die Produkt-Vielfalt in der “Bright Sun Familie” ist die umfangreichste aller Hersteller. Ich versuche hier die für Wasserschildkröten-Halter wichtigsten Produkte vorzustellen.

Alles was man benötigt: Birne, Vorschaltgerät und Fassung von Lucky Reptile
Desert oder Jungle?

Man hat die Wahl zwischen den Lampen Bright Sun UV Desert mit 6000 Kelvin und Bright Sun UV Jungle mit 4000 Kelvin. Ich nehme immer Desert, da dieses Licht in meinen Augen dem Sonnenlicht näher kommt.

Einige Zeit nach Sonnenaufgang bzw. vor Sonnenuntergang ist das Licht der Sonne im Bereich von 4000 Kelvin. Die 6000 Kelvin entsprechen der Mittagssonne. Wenn die Lichtfarbe auf Lampen nicht als Kelvin-Angabe zu finden ist, sondern als Wort, dann werden 4000 Kelvin meistens als Neutralweiß beschrieben und 6000 Kelvin als tageslichtweiß. 4000 Kelvin sind gelblicher als 6000 Kelvin, zumindest für das menschliche Auge.

Links “Jungle” mit 4.000 Kelvin, in der Mitte eine Lampe mit 5.000 Kelvin und rechts “Desert” mit 6.000 Kelvin. Mehr über auf der Extra-Seite Lichtfarbe / Kelvin.
Flood oder Spot?

Die als Flood bezeichneten Birnen gibt es in Desert und Jungle. Die Angabe Flood bezieht sich auf den Reflektor. Birnen mit der Angabe Flood haben eine weitflächigere Ausleuchtung, dadurch ist es im Lampenzentrum etwas “dunkler” und dort gibt es auch etwas weniger UV-Licht. Zudem wird die Wärme auf eine größere Fläche verteilt.

Wenn bei der Bright Sun die Angabe Flood fehlt, dann handelt es sich um einen Reflektor der bei anderen Herstellern als Spot bezeichnet würde. Diese bündeln das Licht stärker, so dass es unter den Lampen auch wärmer wird. Dafür ist die ausgeleuchtete Fläche kleiner, aber für Wasserschildkröten immer noch absolut ausreichend. Ich verwende bei meinen Tieren immer die Spot-Version.

Austauschbirnen

Die Birnen verlieren mit der Zeit ihren UV-Anteil und sollten daher jährlich gegen neue ausgetauscht werden. Fassung und Vorschaltgerät kann man weiter nutzen, es sei denn sie sind kaputt.

Bright Sun UV Desert: https://amzn.to/2K0Om5k* (35, 50, 70, 100 oder 150 Watt bei Amazon auswählbar)

Bei Lucky Reptile gibt es einfache Steckverbinder, daher braucht man kein technisches Verständnis
Bright Sun UV Turtle

Es gibt auch eine spezielle Lampe für Wasserschildkröten, die Lucky Reptile Bright Sun UV Turtle mit 100 W. Diese Lampe eignet sich besonders für oben offene Wasserschildkröten-Aquarien. Sie erzeugt mehr Wärme als die gewöhnlichen Modelle die für geschlossene Terrarien konzipiert werden sind. Außerdem soll der Glaskolben robuster gegenüber Wasserspritzern sein.

Birne Bright Sun UV Turtle: https://amzn.to/2OWABaE*
passendes Vorschaltgerät: https://amzn.to/2OZp2Qb*
Fassung mit Reflektor: https://amzn.to/3bGOWBP*

Diese Komponenten passen zusammen und man benötigt kein größeres Verständnis von Elektronik, da es Plug-and-Play-Stecker enthält, die man einfach ineinander stecken kann. Schraubenzieher und Co benötigt man nicht.

Bright Sun Set Turtle – ideales Komplett-Set

Das “Bright Sun Set Turtle” sollte man nicht mit der Birne vom Typ “Turtle” verwechseln. Beim Bright Sun Set Turtle handelt es sich um ein Komplett-Set, das alles enthält was man benötigt. Eine Birne, ein Vorschaltgerät und eine Hänge-Fassung (außerdem noch Zubehör für die Deckenmontage). Dieses Set ist mein Tipp für den Einstieg in die artgerechte Wasserschildkröten-Beleuchtung, denn man kauft einen Karton und hat alles was man benötigt.

Bright Sun Set Turtle: https://amzn.to/36kZc03*

Diesem Set liegt eine Birne vom Typ Bright Sun UV Jungle bei. Man kann diese Birne zunächst verwenden. Aber ich finde die Birnen vom Typ Desert besser für Wasserschildkröten. Einmal jährlich muss man ja ohnehin eine neue Birne kaufen, dann kann man eine Desert nehmen.

Austausch-Birne für dieses Set: https://amzn.to/2vGoOH2*

Bright Sun UV Komplett-Sets

Es gibt neben dem Bright Sun Set Turtle weitere Komplett-Sets, die alles enthalten was man benötigt.

Das Bright Sun UV Desert Komplettset* enthält eine Birne, ein Vorschaltgerät (Control PRO III, also umschaltbar) und eine Fassung. Alle Komponenten lassen sich über Stecker-Verbindungen leicht zusammenbauen. Es gibt das Set mit 35, 50 oder 70 Watt Birne.

Das Bright Sun Set DL* ist nur mit 35 Watt erhältlich. Es hat eine Fassung die ein Einbaustrahler ist, sie ist für die Lucky Reptile Starter Kits konzipiert, kann aber auch in andere “Bretter” eingesetzt werden die ein 110 mm großes Loch haben. Mit einem Lochbohrer* kann man solche Löcher herstellen.

Die Birnen von Lucky Reptile haben einen Glaskolben
Vorschaltgeräte

Es gibt zwei verschiedene Typen von Vorschaltgeräten, die weniger empfehlenswerten konventionellen Vorschaltgeräte (KVG) hat Lucky Reptile nicht mehr im Programm. Es gibt von diesem Hersteller nur noch elektronische Vorschaltgeräte (EVG) zu kaufen.

Das Vorschaltgerät Bright Control PRO II ist mit Steck-Verbindungen ausgestattet, so dass man die verschiedenen Komponenten von Lucky Reptil einfach verbinden kann, auch wenn man von Elektronik keine Ahnung hat. Es gibt Modelle die feste Watt-Zahlen haben, also nicht umschaltbar sind (100 oder 150 W). Die für kleinere Wattzahlen ausgelegten Geräte sind umschaltbar zwischen 35 und 50 Watt oder zwischen 35 und 70 Watt.
Bright Control PRO II 35/50 Watt: https://amzn.to/2VpTVQf*
Bright Control PRO II 35/70 Watt: https://amzn.to/3edIjZ6*
Bright Control PRO II 100 Watt: https://amzn.to/2V0jvwb*
Bright Control PRO II 150 Watt: https://amzn.to/3eeHJu1*

Das Vorschaltgerät Bright Control PRO III ist das Modernste aus dem Hause Lucky Reptil, es wird von Philips hergestellt und ist mit Steckverbindungen ausgestattet. Es ist dreifach umschaltbar, kann daher mit 35, 50 oder 70 Watt-Birnen genutzt werden. Daher ein ideales Gerät, wenn man eine junge Wasserschildkröte hat. Solange sie noch klein ist kann man eine 35 Watt-Lampe nutzen und mit dem Wachstum dann beim jährlichen Lampenwechsel eine stärkere Birne wählen.
Bright Control PRO III 35/50/70 Watt: https://amzn.to/2y6ndLG*

Inzwischen gibt es das Bright Control PRO III auch als Multiwatt für die größeren Birnen, also 70, 100 und 150 Watt.

Das günstigste Gerät ist das Bright Control EVO*, leider hat es keine Steckverbindungen und ist daher nicht so einfach anzuschließen, außerdem sollen die anderen Vorschaltgeräte von Lucky Reptil langlebiger sein. Es ist nicht umschaltbar.

Fassungen

Das Vorschaltgerät und die vielen verschiedenen Fassungen (mit oder ohne Reflektor) von Lucky Reptil haben eine einfache Steckerverbindung, so dass man keine Kabel zusammenbasteln muss, sondern einfach zwei Stecker verbindet. Achtung: Fassungen ohne “PRO” im Produktnamen haben keine Steckverbindungen für die Bright Sun-Serie.

Die Fassungen Thermo Socket PRO* haben keinen Reflektor. Ich bevorzuge Fassungen zum hängen, man kann sie mit einer Kette unter der Decke leicht befestigen. Es gibt sie jedoch auch zum anschrauben und mit Gewinde.

Die Fassungen Thermo Socket plus Reflektor PRO* haben, wie der Name schon sagt, einen Reflektor, man guckt also nicht auf die nackte Birne. Es gibt sie mit schwarzem und mit weißem Reflektor.

Solar Raptor HID-Lamp

Von der Firma Solar Raptor gibt es unter dem Namen HID-Lamp ebenfalls eine Halogenmetalldampflampe mit UV-Anteil. Sie zeichnet sich unter anderem durch einen integrierten Alu-Reflektor aus. Auch hier gibt es einfache Steckverbinder, so dass man nicht viel Ahnung von Elektronik haben muss um die benötigten Einzelkomponenten zu verbinden.

Achtung: Es gibt auch eine Solar Raptor “mit integriertem Vorschaltgerät”, dabei handelt es sich um eine Mischlichtlampe, nicht um eine Halogenmetalldampflampe mit UV-Anteil.

Solar Raptor Sets

Zum Einstieg bieten sich die Komplett-Sets an, sie enthalten ein Vorschaltgerät, eine Fassung mit Reflektor (“Clamp Lamp”) und eine Birne.

Komplett-Set: https://amzn.to/2JYrNOP* (Wattzahl bei Amazon auswählbar)

Austausch-Leuchtmittel

Die Leuchtmittel von Solar Raptor HID haben 5000 Kelvin, liegen von der Lichtfarbe her also zwischen Desert und Jungle von Lucky Reptile. Wie alle Birnen sollten auch sie einmal jährlich ersetzt werden.

Es gibt diese Lampen als Spot oder Flood. Bei der Spot-Version ist der ausgeleuchtete Bereich etwas kleiner, dafür kommt im Zentrum des Lichtkegels mehr Wärme an. Bei der Flood-Version ist der ausgeleuchtete Bereich etwas größer, dafür wird es unter der Lampe nicht ganz so warm.

Solar Raptor HID-Birne: https://amzn.to/2JUYbSm* (passende Wattzahl bei Amazon auswählbar)

Fassung

Unter der Bezeichnung Clamp Lamp* gibt es eine Fassung von Solar Raptor die man an den Aquarienrand klemmen kann oder mit dem mitgelieferten Zubehör an einer Wand anschrauben kann. Mit der Steckverbindung ist sie einfach an das Vorschaltgerät von Solar Raptor anzuschließen.

Vorschaltgeräte

Es gibt von Solar Raptor nur elektronische Vorschaltgeräte. Leider gibt es keine umschaltbaren Vorschaltgeräte, so dass man nicht ganz so flexibel ist.

Solar Raptor Vorschaltgerät: https://amzn.to/2XtTGX2* (35, 50, 70 oder 150 Watt bei Amazon auswählbar)

Elektronisches Vorschaltgerät von Solar Raptor

Einschub: Müssen Vorschaltgerät und Birne von der selben Firma sein?

Nein, nicht unbedingt. Aber die Wattzahl auf dem Vorschaltgerät und der Birne müssen unbedingt die gleiche sein. Mit dem Vorschaltgerät einer Fremdfirma funktionieren die Birnen, aber es könnte sein, dass sich das Spektrum dadurch etwas ändert. Das kann dazu führen, dass die versprochene UV-Abgabe nicht mehr 100 %ig gehalten wird.

Die Steck-Verbindungen von Lucky Reptile und Solar Raptor sind nicht kompatibel, wenn man also ein Vorschaltgerät von der einen Firma mit einer Fassung einer anderen Firma verbinden möchte, dann muss man sich mit Elektroinstallation auskennen.

UV Star

Von Dohse/Hobby wird die UV Star Desert mit 50W und 70W angeboten. Es gibt drei Verschiedene Versionen: Tropic, Desert und Power. Für Wasserschildkröten gut geeignet sind in meinen Augen insbesondere Desert, aber auch Power. Tropic würde ich nicht verwenden.

Leuchtmittel und Vorschaltgerät von Hobby UV Star

Leuchtmittel: Hobby UV Star Desert* (50 oder 70 Watt bei Amazon wählbar)

Vorschaltgerät: Hobby UV Star EVG 70 Watt* oder Hobby UV Star EVG 50 Watt*

Es gibt keine einfachen Steckverbindungen und keine Fassungen. Etwas Ahnung von Elektrik braucht man also zum Zusammenbau.

JBL Reptil Desert L-U-W Light

L-U-W steht für Licht-UV-Wärme.

Im Gegensatz zu den Mitbewerbern gibt es bei JBL die Fassung und das Vorschaltgerät nur im Paket und bereits fertig montiert. Bei dem elektronischen Vorschaltgerät handelt es sich um das von Vossloh Schwabe produzierte Type EHXc 35.325 Bauform K34. Von JBL wurde lediglich ein Aufkleber hinzugefügt.

Die Fassung besteht aus einem Plastik, der allerdings die hohen Temperaturen der Lampe aushalten soll und das bei mir bisher auch wirklich tut.

Ein Vorteil von der JBL-Lampe ist, dass das Vorschaltgerät und die Fassung bereits fertig montiert ist. Man braucht also lediglich die Fassung im Becken anbringen und die Birne hineinschrauben.

Bei JBL braucht man nur zwei Teile zu kaufen, da die Fassung beim Vorschaltgerät dabei ist:

Vorschaltgerät mit Fassung:
JBL Temp Set Unit L-U-W* (35, 50 oder 70 Watt bei Amazon wählbar)

Leuchtmittel:
ReptilDesert L-U-W Light mit Glasreflektor: https://amzn.to/2Xw38JA*
ReptilDesert L-U-W Light mit Alureflektor: https://amzn.to/3a3qlVY*
passende Wattzahl jeweils bei Amazon wählbar.

Die Leuchtmittel Jungle haben 4000 Kelvin, die Desert-Version 6000 Kelvin. Ich empfehle für Wasserschildkröten Desert.

Aufgepasst, es gibt auch ein “Temp Set” ohne Vorschaltgerät für normale Glühbirnen. Das ist zwar günstiger, aber eignet sich nicht für den Betrieb einer Metalldampflampe. Beim Kauf darauf achten, dass “L-U-W” dabeisteht.

Sunray von Exo-Terra

Von Exo Terra wird unter dem Namen Sunray eine Halogenmetalldampflampe mit UV-Anteil vertrieben. Als Komplett-Set enthält es neben einem Leuchtmittel auch eine Fassung und ein Vorschaltgerät.

Komplett-Set von Sunray

Im Gegensatz zu den anderen Anbietern dieses Lampentyps ist die Fassung gut am Aquarium anbringbar, sie wird einfach außen am Aquarium festgeklebt. Ich empfehle die Halterung möglichst weit oben anzukleben, damit man bei der Einstellung der Höhe der Lampe einen gewissen Spielraum hat.

Leider kann man diese Lampe nicht frei aufängen. Die Fassung ist fest mit dem Vorschaltgerät verbunden, möchte man also einmal auf eine Lampe mit mehr Watt umsteigen, benötigt man nicht nur ein neues Vorschaltgerät, sondern auch eine neue Fassung.

Exo Terra Sun Ray Beleuchtungskomplettset 35 Watt*

Exo Terra Sun Ray Beleuchtungskomplettset 50 Watt

Exo Terra Sun Ray Beleuchtungskomplettset 70 Watt*

Terra Exotica UV Sun-Power

Von der Firma Terra Exotica gibt es eine Halogen-Metalldampflampe unter dem Namen UV Sun-Power mit den klassischen Wattzahlen 35, 50 und 70, jeweils als Desert und Jungle-Version. Es gibt jeweils auch ein passendes Vorschaltgerät mit dem Namen Sun-Power Control. Es gibt keine passenden Fassungen und auch keine einfachen Steckverbindungen. Man muss also etwas Verständnis von Elektrik haben.

UV Sun-Power Desert Leuchtmittel: 35 Watt* oder 50 Watt* oder 70 Watt*

Sun-Power Control Vorschaltgerät: 35 Watt* oder 50 Watt* oder 70 Watt*

Dragon Drago-Lux Sunlight

Die sonst Jungle genannte Version heißt bei Dragon Forest, außerdem gibt es Desert. Laut Firmen-Homepage hat Desert 10.000 K, das wäre ein ziemlich blaues Licht, kann ich eigentlich nicht glauben. Die Forest-Version soll 5.000 K haben. Drei Leistungsstufen gibt es zur Auswahl: 35 W, 50 W und 70 W.

Frühere Version des Dragon-Sets, inzwischen ist da meines Wissens nach ein anderes Vorschaltgerät bei

Die Drago-Lux (ohne Sunlight) ist eine Mischlichtlampe und keine Halogenmetalldampflampe mit UV-Anteil, die Drago-Lux Easy UV auch.

Leuchtmittel:
Drago-Lux Sunlight Desert 35 W*
Drago-Lux Sunlight Desert 50 W*
Drago-Lux Sunlight Desert 79 W*

Vorschaltgerät: https://amzn.to/2RMtPWL*
Es ist ein elektronisches Vorschaltgerät, das umschaltbar ist und daher mit 35, 50 oder 70 Watt-Birnen betrieben werden kann. Es ist fertig zusammengeschraubt, auch eine Fassung hängt schon dran.

Zoo Med Powersun H.I.D.

Die Halogenmetalldampflampe von ZooMed unterscheidet sich etwas von anderen Lampen diesen Types, denn das Vorschaltgerät ist in der Lampenfassung eingebaut. Dementsprechend kann die Lampe nur als Hängelampe verwendet werden. Aber dadurch ist sie auch einfach zu installieren: aufhängen und Stecker in die Steckdose, fertig. Es gibt sie nur mit 70 Watt und mit 6.500 Kelvin. Eine durchaus gute Wahl für diverse Wasserschildkröten.

Powersun H.I.D. Combo Pack: Fassung mit eingebautem Vorschaltgerät und Birne*

Powersun H.I.D. Birne*

Powersun H.I.D. Fassung mit Vorschaltgerät ohne Birne*

Achtung, die Powersun UV mit 100 oder 160 Watt ist eine Mischlichtlampe und keine Halogenmetalldampflampe!

Reptiles-Planet Dreamlite

Von der französischen Firma Reptiles Planet werden unter dem Namen Dreamlite ebenfalls Halogenmetalldampflampen mit UV-Anteil angeboten. Akutell sind diese in Deutschland jedoch nicht regelmäßig und flächendeckend erhältlich, daher kann ich noch nicht mehr zu dieser Lampe sagen.

Repti-Zone Sun Light

Die Repti-Zone Sun Light ist ebenfalls ein geeignetes Leuchtmittel, bisher scheint es noch keine Vorschaltgeräte von diesem Hersteller zu geben. In einer Tabelle zu erreichbaren UV-Werten und Lux ist auch eine Spalte zur Temperatur zu finden. Laut dieser Tabelle müsste der Abstand der Lampe zum Sonnenplatz gerade mal 10 cm betragen, um 40 °C zu erreichen. Das kommt mir sehr wenig vor…

UV MH von X-Reptile

Diese Lampen kommen aus der Schweiz und es gibt sie mit 35, 50, 70, 100 und 150 Watt. Es gibt auch eine Zoo-Version, mit besonders hohem UV-Anteil.

Birnen: 35 Watt* oder 50 Watt* oder 70 Watt* oder 100 Watt* oder 150 Watt*

Komplett-Sets: 70 Watt* oder 100 Watt*

Die UV Mega Sun ist eine Mischlichtlampe, keine Halogenmetalldampflampe!

Reptiles Expert

Von Repiles Expert aus Österreich gibt es günstige Austauschlampen, sogar im Dreier-Pack, wenn man mehrere Schildkröten-Aquarien betreibt. Die Lampen haben 6000 K, entsprechen also Desert. Die Birne der 35 Watt-Version ist größer als bei anderen Herstellern.

Einzelne Lampen: 35 Watt* oder 50 Watt* oder 70 Watt* oder 150 Watt*

Dreier-Pack: 35 Watt* oder 50 Watt* oder 70 Watt*

chrysemys.com

Auf www.chrysemys.com findet ihr Birnen zum Austausch, keine Komplett-Sets und auch keine Vorschaltgeräte.

Link

Auf der Licht-Seite schlechthin gibt es natürlich auch Informationen zu diesem Lampen-Typ: www.licht-im-terrarium.de/hqi/uv-lampen. Außerdem gibt es viele weitere Infos zu Lampen, Licht und Vitamin D.