Lichtfarbe / Kelvin für Wasserschildkröten

Bei vielen Lampen ist ein Wert für Kelvin angegeben, doch was heißt das überhaupt? In Kelvin wird bei Lampen die Farbtemperatur, also die Lichtfarbe, angegeben. Dabei helfen einem die Zahlen natürlich auf den ersten Blick nicht weiter. Deshalb erkläre ich dir hier was es damit auf sich hat.

Für Wasserschildkröten empfehle ich 5.000 bis 6.000 Kelvin. Hast du eine Lampe mit 4.000 Kelvin ist das aber kein schwerwiegender Fehler.

Die Sonne hat keine einheitliche Farbe. Bei der Sonne schwankt die Farbtemperatur zwischen 4.000 und 6.000 Kelvin, abhängig von Jahres- und Tageszeit. Von der Internationalen Beleuchtungskommission sind daher 5.000 bis 7.500 als “Daylight”, also Tageslicht definiert.

4.000 Kelvin sind gelblicher als 6.000 Kelvin, zumindest für das menschliche Auge.

Einige Zeit nach Sonnenaufgang bzw. vor Sonnenuntergang ist das Licht der Sonne im Bereich von 4.000 Kelvin. Die 6.000 Kelvin entsprechen der Mittagssonne. Wenn die Lichtfarbe auf Lampen nicht als Kelvin-Angabe zu finden ist, sondern als Wort, dann werden 4.000 Kelvin meistens als Neutralweiß beschrieben und 6.000 Kelvin als tageslichtweiß.

Links 4000 Kelvin, Mittig 5000 Kelvin, Rechts 6000 Kelvin

In dem Bild siehst du drei Lampen, alle sind Halogen-Metalldampf-Lampen mit UV-Anteil und haben alle 50 Watt. Sie unterscheiden sich jedoch in der Kelvin-Angabe. Ganz links ist eine “Jungle” mit 4.000 Kelvin, in der Mitte eine Birne mit 5.000 Kelvin und rechts eine “Desert” mit 6.000 Kelvin.

Links 4000 Kelvin, Mittig 5000 Kelvin, Rechts 6000 Kelvin

Es gibt aber noch mehr als diese drei Varianten einer Farbtemperatur für die verschiedenen Lampen. Wenn man die Kelvin-Angabe beschreiben würde, dann wäre das ungefähr so:

2.000 Kgelbes Licht
3.000 Kgelb-weißes Licht
4.000 Kwarm-weißes Licht
5.000 Kweißes Licht
6.000 Kkalt-weißes Licht
7.000 Kweiß-bläuliches Licht
8.000 Kbläuliches Licht
9.000 Kblaues Licht

Vor der weißen Wand sieht die rechte Lampe ziemlich bläulich aus. Das ändert sich aber, sobald ein paar Farben ins Spiel kommen. Daher habe ich dir hier ein gestreiftes Handtuch vor die weiße Wand gehangen. Da sieht die rechte Lampe schon nicht mehr so bläulich aus. Die linke Lampe wirkt trotzdem noch gelblich.

Links 4000 Kelvin, Mittig 5000 Kelvin, Rechts 6000 Kelvin

Link

Wenn du dich genauer mit Kelvin, Lichtfarbe und Farbtemperatur beschäftigen möchtest, dann findest du auf www.licht-im-terrarium.de/strahlung/farbtemperatur noch mehr Informationen.