Wie alt werden Wasserschildkröten?

Schildkröten werden sehr alt, weiß man ja. Doch wie lange lebt eine Wasserschildkröte in der Natur? Wie alt kann eine Wasserschildkröte im Aquarium wirklich werden? Weiß man eigentlich nicht so genau. Das ist nämlich eher schwierig herauszufinden.

Wie alt Wasserschildkröten wirklich werden können weiß man oft nicht. Hier ist eine Echte Landkarten-Höckerschildkröte (Graptemys geographica) zu sehen.

Sicherlich gibt es in der Literatur diverse Angaben zum Alter, aber: diese Angaben sind oft alt oder ungenau. Das erreichbare Höchstalter von Wasserschildkröten verschiebt sich auch immer weiter nach oben. Sprich: Wasserschildkröten werden im Aquarium heute älter als noch vor ein paar Jahrzehnten. Das liegt an sich ständig verbessernden Haltungsbedingungen, zum einen durch mehr Erfahrung in der Haltung und Zucht, zum anderen an immer besserer Technik (insbesondere was die Lampen angeht) und natürlich auch am Fortschritt der Tiermedizin. Außerdem ist der Austausch von Informationen heutzutage über das Internet viel einfacher als früher.

Schildkröten werden älter als andere Haustiere, das muss man bei der Anschaffung beachten

Schildkröten in Gefangenschaft werden (bei guten Haltungsbedingungen) durchschnittlich älter als in der Natur. Viele Gefahren, denen Schildkröten in der Natur ausgesetzt sind gibt es in Gefangenschaft nicht, zum Beispiel extreme Wetterbedingungen (es sei denn sie werden im Gartenteich dauerhaft zu kalt gehalten), Dürre, Minusgrade und nicht zuletzt gibt es keine Fressfeinde.

Rotwangen-Schmuckschildkröte, Trachemys scripta elegans

Ich halte es für realistisch, dass Schmuckschildkröten und ihre Verwandten (Höckerschildkröten, Diamantschildkröten, Zierschildkröten) heutzutage bei artgerechter Haltung im Aquarium ein Alter von 50 – 70 Jahren erreichen (WAPELHORST 2011). Andere Autoren geben für Rotwangen-Schmuckschildkröten ein mögliches Alter von 30 – 50 Jahren an (PRASCHAG 2007). In älterer Literatur wird für Schmuckschildkröten ein Alter von 25 – 30 Jahren in Gefangenschaft und 50 – 70 Jahren in der Natur angegeben (OBST 1985).

Schnappschildkröte, Chelydra serpentina

Für die Schnappschildkröte (Chelydra serpentina) wird ein Höchstalter in der Natur von mehr als 50 Jahren angegeben, durchschnittlich sollen sie 40 Jahre leben. Das älteste Exemplar in Gefangenschaft von dem gesicherte Angaben vorliegen lebte über 38 Jahre, 8 Monate und 27 Tage im Zoo von Philadelphia (ERNST & LOVICH 2009, SNIDER & BOWLER 1992). Das Problem: es gibt wenige gesicherte und auch publizierte Angaben zur maximalen Haltungsdauer von Wasserschildkröten. Ich vermute, dass es inzwischen auch ältere Exemplare in Gefangenschaft gibt, denn die Angabe zu der Schnappschildkröte in Gefangenschaft stammt noch aus den 1990er Jahren.

Schwarzknopf-Höckerschildkröte, Graptemys nigrinoda nigrinoda

Nach Angaben von SNIDER & BOWLER (1992) überlebte ein wild gefangenes Männchen der Schwarzknopf-Höckerschildkröte (Graptemys nigrinoda) 12 Jahre, 8 Monate und 11 Tage in Gefangenschaft. Ich persönlich pflege allerdings eine männliche Schwarzknopf-Höckschildkröte die ich 2006 als Schlüpfling erworben habe, sie ist jetzt (im Jahre 2020) also bereits 14 Jahre alt. Ein von mir 2008 als ausgewachsenes Exemplar erworbenes Weibchen der gleichen Art lebt ebenfalls noch. Ich schätze, dass es ein Alter von mindestens fünf Jahren hatte, eher mehr, als ich es bekam. Diese weibliche Schwarzknopf-Höckerschildkröte ist also mindestens 17 Jahre alt. Dieses Beispiel zeigt, dass Schildkrötenhalter ruhig ihre Daten zum erreichten Alter genau dokumentieren sollten.

Während bei den teilweise relativ alten Angaben in der Tabelle (etwas weiter unten) Höckerschildkröten eher ein Alter von 20-35 Jahren erreichen gibt es neuere Studien, die beispielsweise für die Pracht-Höckerschildkröte eine maximale Lebenserwartung von 48 Jahren für Männchen und 76 Jahre für Weibchen angeben. Die durchschnittliche Lebenserwartung betrug jedoch lediglich 8 Jahre für Männchen und 14 Jahre für weibliche Pracht-Höckerschildkröten (JONES 2017).

Sehr alte Gewöhnliche Moschusschildkröte (Sternotherus odoratus) mit Verlust der Kopfzeichnung

Die älteste Gewöhnliche Moschusschildkröte (Sternotherus odoratus) wurde im Zoo Philadelphia 54 Jahre und 9 Monate alt (SNIDER & BOWLER 1992). In der Natur wird eine Lebenserwartung von 20 bis 30 Jahren angenommen (ERNST & LOVICH 2009).

In der nachfolgenden Tabelle sind mögliche Lebenserwartungen in Jahren verschiedener Schildkröten nach Angaben von ERNST & LOVICH (2009) und FRITZ (2012) wiedergegeben. Es handelt sich teilweise um Angaben von einer gut dokumentierten Haltung im Aquarium (oft aus Zoos), teilweise um Daten aus der Natur (z. B. Fang-Wiederfang-Methode von markierten Schildkröten) und teilweise auch nur um kalkulierte Zahlen.

Wasserschildkröten-ArtAlter
Schnappschildkröte, Chelydra serpentina50
Alligatorschildkröte, Maccrochelys temminckii80
Zierschildkröte, Chrysemys picta61
Tropfenschildkröte, Clemmys guttata110
Cagles Höckerschildkröte, Graptemys caglei15
Echte Landkarten-Höckerschildkröte, Graptemys geographica20
Schwarzknopf-Höckerschildkröte, Graptemys nigrinoda12
Ouachita-Höckerschildkröte, Graptemys ouachitensis15
Falsche Landkarten-Höckerschildkröte, Graptemys pseudogeographica35
Diamantschildkröte, Malaclemys terrapin40
Hieroglyphen-Schmuckschildkröte, Pseudemys concinna40
Florida-Rotbauch-Schmuckschildkröte, Pseudemys nelsoni30
Peninsula-Schmuckschildkröte, Pseudemys peninsularis25
Carolina-Dosenschildkröte, Terrapene carolina138
Rotwangen-Schmuckschildkröte, Trachemys scripta elegans49
Dreistreifen-Klappschildkröte, Kinosternon baurii49
Pennsylvania-Klappschildkröte, Kinosternon subrubrum50
Dach-Moschusschildkröte, Sternotherus carinatus21
Zwerg-Moschusschildkröte, Sternotherus minor24
Gewöhnliche Moschusschildkröte, Sternotherus odoratus54
Glattrand-Weichschildkröte, Apalone mutica20
Dornrand-Weichschildkröte, Apalone spinifera25
Chinesische Weichschildkröte, Pelodiscus sinensis24
Europäische Sumpfschildkröte, Emys orbicularis120
Kaspische Bachschildkröte, Mauremys caspica20
Höchstalter verschiedener Schildkröten nach ERNST & LOVICH 2009 und FRITZ (2012)

Es fällt auf, dass das erreichbare Höchstalter völlig unterschiedlich sein kann. Die Gewöhnliche Moschusschildkröte soll über 50 Jahre alt werden und die anderen Moschusschildkröten gerade mal etwas mehr als 20 Jahre. Kann das sein? Eigentlich nicht. Ich denke, dass alle Moschusschildkröten über 50 Jahre, vermutlich sogar noch älter, werden können. Aber von der Gewöhnlichen Moschusschildkröte weiß man einfach viel mehr als von anderen Moschusschildkröten. Das liegt an ihrem riesigen Verbreitungsgebiet, noch dazu ist sie relativ häufig in der Natur. Sprich: Es gab und gibt mehr Möglichkeiten diese Art zu untersuchen. In der Heimtierhaltung und in Zoos ist die Art zudem auch viel häufiger als die anderen Moschusschildkröten. Daher ist es schlicht wahrscheinlicher, dass von Sternotherus odoratus ein höheres Alter bekannt ist als von anderen Moschusschildkröten.

Deine Mitarbeit ist gefragt!

Deine Schildkröte lebt schon länger bei dir als in der Tabelle angegeben? Deine Schildkröte fehlt in der Tabelle und ist bei dir sehr alt geworden? Dann schreib mir doch bitte, ich versuche Daten zur Lebenserwartung zu sammeln und irgendwann einmal zu publizieren. Meine Mail-Adresse dafür ist alter@zierschildkroete.de

Wie alt werden Wasserschildkröten?
Von vielen Wasserschildkröten ist nicht bekannt wie alt sie werden

Jungtiersterblichkeit

Babys sterben mehr als Ausgewachsene. Das gilt für viele Tierarten. Der Beginn ins Leben ist oft schwierig, erst wenn Tiere ein kritisches Alter / eine kritische Größe überschritten haben nimmt die Sterblichkeit ab. So gibt es für die Langhals-Schmuckschildkröte (Deirochelys reticularia) Angaben, dass weniger als 10 von 1000 Exemplaren das 15. Lebensjahr erreichen (GIBBONS 1987).

Für die Pracht-Höckerschildkröte (Graptemys oculifera) wird in der Natur eine Überlebensrate von 0,88 für Männchen, 0,93 für Weibchen und 0,69 für Jungtiere angegeben (JONES 2017). Das bedeutet, von 100 Männchen sterben jährlich 12 und von 100 Weibchen sterben jährlich 4. Von 100 Jungtieren sterben allerdings 31, also fast ein Drittel. Sprich: In der Natur sterben von den Jungtieren mehr Exemplare als von den ausgewachsenen Schildkröten.

Auch bei als Haustier gehaltenen Wasserschildkröten sterben Jungtiere. Dabei hängt diese Sterblichkeit natürlich von den Haltungsbedingungen ab, aber auch von der Art. Bei meinen Schlüpflingen von der Schwarzknopf-Höckerschildkröte ist mir beispielsweise noch nie einer gestorben. Bei meinen Rückenstreifen-Zierschildkröten sterben hingegen immer welche in den ersten Tagen nach dem Schlupf.

Wenn in der obrigen Tabelle oben eine Zahl angegeben ist, dann ist das das älteste bekannte Exemplar der Art. Nicht jede Schildkröte wird dann auch so alt. Menschen werden schließlich auch nicht alle 115 Jahre alt.

Wie kann man das Alter von Wasserschildkröten bestimmen?

Leider gar nicht. Wenn man eine Wasserschildkröte hat deren Alter man nicht kennt, dann ist es leider nicht möglich es sicher zu bestimmen. Natürlich kann man versuchen etwaige sichtbare “Jahresringe” auf den Panzerschilden zu zählen. Aber: in einem Jahr können davon mehrere entstehen oder auch keine. Man kann diese Jahresringe also zählen, aber das bringt einen nicht weiter.

Zu dem Thema gibt es auch ein Video: https://youtu.be/omt2sKLXevs

Auch die Größe einer Wasserschildkröte gibt keinen sicheren Hinweis auf das Alter einer Wasserschildkröte. Klar, wenn die Schildkröte eine Panzerlänge von 25 cm hat, dann kann man schon sagen, dass kein Schlüpfling mehr ist. Aber darüber hinaus ist es eher ein raten als ein bestimmen des Alters. Das Wachstum von Wasserschildkröten hängt nämlich von sehr vielen Faktoren ab, zum Beispiel Wassertemperatur und Futtermenge. Außerdem hat es einen Einfluss ob die Wasserschildkröte kalt überwintert wurde oder nicht. Zudem wachsen Wasserschildkröten nicht oder langsamer wenn sie krank sind. Gab es längere Krankheitsphasen, so hat dies dann auch Einfluss auf das Wachstum.

Links eine mindestens 20jährige Hieroglyphen-Schmuckschildkröte (Pseudemys concinna concinna) und rechts eine etwa 10jährige Nördliche Rotbauch-Schmuckschildkröte (Pseudemys rubriventris). Man beachte die Unterschiede in der Bauchpanzernaht die vom Kopf zum Schwanz geht.

Ein Hinweis kann die Naht am Bauchpanzer von Wasserschildkröten sein, bei jüngeren Exemplaren ist sie ziemlich gerade, je älter sie werden, desto geschwungener bzw. zackiger ist die Bauchpanzernaht.

Altersschwäche

Kann eine Wasserschildkröte an Altersschwäche sterben? Bestimmt. Doch in welchem Alter das stattfindet weiß man eigentlich nicht. Sicherlich kann man aber davon ausgehen, dass keine Wasserschildkröte unter 20 an Alterschwäche stirbt. Die ist dann an etwas anderem gestorben. Todesfälle die wirklich auf Alterschwäche zurückzuführen sein können halte ich erst ab einem Alter von mehr als 50 Jahren für realistisch.

Literatur

Ernst, C. H. & J. E. LOVICH (2009): Turtles of the United States and Canada – Second Edition. – The John Hopkins University Press (Baltimore): 827 S. *

Fritz, U. (2012): Die Schildkröten Europas. – Aula-Verlag, 1072 S.*

Gibbons, (1987): Why do turtles live so long?. – Bioscience 37, S. 262-269.

Jones, R. L. (2017): Long-Term Trends in Ringed Sawback (Graptemys oculifera) Growth, Survivorship, Sex Ratios, and Population Sizes in the Pearl River, Mississippi. – Chelonian Conservation and Biology 16 (2): S. 215-228.

Snider, A. T. & J. K. Bowler (1992): Longevity of reptiles and amphibians in North American collections (No. 21). Ssar Publications. – Herpetological Circular, No. 21. Society of the Study of Amphibians and Reptiles, S. 1-40.

Praschag, R. (2007): Wasserschildkröten. Exotisch – faszinierend – exklusiv. – Stuttgart (Ulmer), 64 S.*

Obst, F. J. (1985): Schmuckschildkröten. – Neue Brehm-Bücherei, 127 S.*

Wapelhorst, X. (2011): Schmuckschildkröten: halten und pflegen, beobachten und verstehen. – Stuttgart (Kosmos-Verlag), 72 S.*