Wasserschildkröten

 

 

Buchtipp

Wapelhorst: Schmuckschildkröten, 6,95 Euro

Tropfenschildkröte, Clemmys guttata

Erwerb

Im Zoohandel findet man selten Tropfenschildkröten, da diese nicht im großen Stil in Zuchtfarmen vermehrt werden. Da die Tiere recht klein bleiben findet man auch nur sehr selten mal eine Tropfenschildkröte in einer Auffangstation. Es gibt relativ viele Züchter, so dass dem Erwerb einer Tropfenschildkröte nichts im Wege steht.

Beschreibung und Größe

Die Tropfenschildkröte sieht so aus wie sie heißt, ihr schwarzer Panzer ist "vollgetropft" mit gelben Punkten. Der Bauchpanzer und die Haut tragen eine orange-schwarze Zeichnung. Beliebt ist die Tropfenschildkröte jedoch nicht in erster Linie aufgrund der hübschen Gestalt, sondern weil sie sehr klein bleibt. Männchen und Weibchen werden etwa gleich groß, 12cm Panzerlänge sind möglich, meist sogar noch kleiner.

Geschlechtsunterschiede

Wie bei anderen Wasserschildkröten auch, so haben auch bei den Tropfenschildkröten die Männchen längere und im Schwanzansatz dickere Schwänze als die Weibchen. Außerdem kann man bei Clemmys guttata das Geschlecht anhand der verschiedenen Augenfarben erkennen, bei den Weibchen sind sie orange, bei den Männchen braun.

Verbreitung

Die Tropfenschildkröte hat in Amerika ein recht großes Verbreitungsgebiet, ist durch Lebensraum-Zerstörung jedoch trotzdem bedroht. Clemmys guttata kommt an den großen Seen im Norden der USA bis Kanada vor, von dort aus erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet in einem breiten Streifen entlang der Ostküste bis nach Florida hinein.

Haltung

Tropfenschildkröten schwimmen nicht so ausgiebig, gerne und gut wie beispielsweise die Schmuckschildkröten. Sie laufen lieber auf dem Bodengrund umher. Daher muss ein Aquarium für Tropfenschildkröten auch nicht einen sehr hohen Wasserstand haben. Durch verschiedene Wurzeln und raue Steine sollte die Wasseroberfläche leicht laufend und kletternd erreicht werden können. Als absolutes Minimum sehe ich ein Aquarium mit der Grundfläche 80x35cm an, wohler fühlen sich die Tropfenschildkröten in größeren Becken ab 100x50cm.

Ernährung

Obwohl die Tropfenschildkröte in der Natur einen gewissen pflanzlichen Anteil frisst, so wachsen bei meinen Tropfenschildkröten im Aquarium viele Wasserpflanzen (Wasserlinsen, Wasserpest) und im Aquarium wurzeln bis weit über die Wasseroberfläche einige andere Pflanzen (Drachenbaum, Fitonien, Lobelien). Lediglich im Hochsommer "naschen" meine Tiere einmal an den Wasserpflanzen. Ansonsten werden die Tiere mit verschiedenen tierischen Futtermitteln ernährt: Bachflohkrebse, Mückenlarven, Schnecken, Insekten.

Einzelhaltung

Es ist immens wichtig die Tropfenschildkröte einzeln zu halten. Clemmys gutatta ist eine sehr stressempfindliche Wasserschildkröte und so lassen sich machne Exemplare schon durch den Anblick eines Artgenossen durch die Scheibe im Nachbaraquarium derart stressen dass sie Störungen des Allgemeinbefindes zeigen. Bei Jungtieren verhält es sich etwas anders, diese kann man meist problemlos bis zu einem Alter von zwei bis drei Jahren mit gleichaltrigen Jungtieren gemeinsam aufziehen, dann erst ist Einzelhaltung erforderlich.

Winterruhe und Haltungstemperatur

Da das Verbreitungsgebiet der Tropfenschildkröte eine starke Nord-Süd-Ausdehnung hat ist es nicht so einfach zu entscheiden wie man seine Tiere überwintert. Gut wäre es wenn der Züchter bei dem man sein Jungtier kauft weiß aus welcher Region seine Zuchttiere ursprünglich stammen, dann hat man zumindest einen Anhaltspunkt bei welchen Temperaturen man seine Tiere pflegen sollte. Ich pflege meine Tropfenschildkröten ganzjährig bei Zimmertemperatur, habe also keinerlei Heizung im Aquarium, und überführe sie im Winter für einen Monat in den Keller.

Buchtipps

Tropfen- und Waldbachschildkröte von Andreas S. Hennig, Chimaira-Verlag
Dieses Buch bietet einige Informationen zum Leben in der Wildnis oder im Aquarium sowie im Freilandterrarium.

Schildkröten: Symposiumsband von Harald Artner und Elmar Meier, Natur und Tier-Verlag
Dieses Buch enthält Haltungsberichte zu den unterschiedlichsten Schildkröten-Arten von verschiedenen Autoren. Für den Tropfenschildkröten-Pfleger ist der Bericht "Haltung, Nachzucht und soziales Verhalten der Tropfenschildkröte" von Ingo Schaefer und der ebenfalls enthaltene Bericht "Eine Methode zur Zucht aggressiver und streßempfindlicher Wasserschildkröten, exemplarisch dargestellt an der Moorschildkröte Clemmys muhlenbergii und der Dreistreifen-Scharnierschildkröte Cuora trifasciata" von Elmar Meier lesenwert.

Zeitschrift Marginata, Ausgabe 22: Nordamerikanische Tropfenschildkröten, Natur und Tier-Verlag
Die im Juni 2009 erschienene Zeitschrift hat das Titelthema Tropfenschildkröte, drei Artikel handeln von der Tropfenschildkröte. Einführend gibt eine Biologin Einblicke in das Leben der Tiere in Kanada. Der zweite Artikel beschreibt die Haltung und Zucht, abschließend gibt es einen Bericht über die Freilandhaltung der Tropfenschildkröte.

Links

chrysemys.com

terrarium-welt.de

clemmys.de

er-picta.de

chelonia.org

Literatur

Becker, H. (1994): Bemerkungen zur Nachzucht von Clemmys guttata (SCHNEIDER 1792). Elaphe N.F. 2 (2), 17.

Buchert, P. (1999): Haltung und Zucht der Tropfenschildkröte Clemmys guttata (Schneider, 1792) im Terrarium. - Radiata, 8(1):9-16.

Lambertz, H. & Lambertz, K. (2002): Langjährige Zuchterfolge von Clemmys guttata. - elaphe, 10(1): 37-41.

Schaefer, I. (2000): Haltung, Nachzucht und soziales Verhalten der Tropfenschildkröte Glemmys guttata Schneider, 1783. - Schildkröten, Großes Symposiumband zur 5. Jahrestagung der Schildkrötenfreunde Österreichs, pp. 123-128.

Schaefer, I. (1994): Haltung und Nachzucht der Tropfenschildkröte (Clemmys guttata). Salamandra 30(1): 22 - 32.

Meier, Elmar (2000): Eine Methode zur Zucht aggressiver und stressempfindlicher Wasserschildkröten, exemplarisch dargestellt an der Moorschildkröte, Clemmys muhlenbergii (SCHOEPFF, 1801) und der Dreistreifen-Scharnierschildkröte Cuora trifasciata (BELL, 1825). Grosses Schildkrötensymposium. 5. Jahrestagung der Schildkrötenfreunde Österreich, Salzburg, Natur und Tier Verlag.

Powered By Website Baker