Wasserschildkröten

 

 

Buchtipps

Wapelhorst: Wasserschildkröten-Fibel

Wapelhorst: Schmuckschildkröten, 6,95 Euro

Parasiten

Endoparasiten - Innere Parasiten

Fadenwürmer (Oxyuren)
Bei Befall zeigen die Schildkröten keine spezifischen Symptome, die Schadwirkung ist gering, bei starkem Befall sind jedoch Probleme bei der Winterruhe zu erwarten. Eine jährliche Kotuntersuchung ist empfehlenswert, die Behandlung mit Wurmkuren ist unproblematisch.

Amöben (Entamöba invadens)
Amöben verursachen bei Schildkröten selten ein Krankheitsbild, können jedoch durch diese auf andere Reptilien übertragen werden. Aus diesem Grund ist eine strickte Trennung von Schildkröten und anderen Reptilien empfehlenswert, Gerätschaften dürfen nicht für andere Reptilien verwendet werden. Nachdem man Kontakt zu Schildkröten hatte ist eine Desinfektion empfehlenswert bevor man andere Reptilien versorgt.
Folgende Symptome zeigen Schildkröten falls sie erkranken: Erbrechen, Snabelsperren, Apatie, Veränderungen des Kotes. Schildkröten können (Über-)Träger von Amöben sein, ohne selbst zu erkranken. Amöben können nur in frischem Kot nachgewiesen werden.
Bei rechtzeitiger Behandlung durch einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt sind die Chancen gut.
Entamöba coli ist bei Schildkröten nicht pathogen.

Wie komme ich an eine Kotprobe bei einer Wasserschildkröte?

Um Parasiten festzustellen ist eine Kotprobe das Mittel der Wahl. Bei Wasserschildkröten ist es nicht ganz so einfach an den Kot zu kommen, wie bei landlebenden Tierarten. Ich mache es so: Zunächst bekommt die entsprechende Schildkröte richtig viel Futter, mehr als sie schaffen kann. Wenn sie dann aufgehört hat zu fressen setze ich sie in eine große Schüssel mit sauberem, warmen (28°C) Wasser. Und dann braucht man etwas Geduld... Wenn der Kot abgesetzt wurde, dann muss er schnell aus dem Wasser, sonst zerfällt er. Ein feinmaschiges Fischnetz ist dazu geeignet. Um den Kot zu verschicken muss er in ein dicht schließendes Plastikgefäß verpackt werden (z.B. in ein Filmdöschen oder das gelbe Plastikgefäß aus einem Überraschungsei). Geeignete Institute für eine Kotuntersuchung finden sich in den Tierarzt-Adress-Listen.

Ektoparasiten - Äußere Parasiten

Blutegel
Ein seltender Befund sind Blutegel welche sich an der Wasserschildkröte festgesaugt haben, bei Freilandhaltung kann dies passieren. Wenn man die Schildkröte einige Minuten in kohlensäurehaltiges Wasser setzt, lassen die Egel sich leicht enfernen oder lassen von alleine los.
Links: schildkroeten-im-fokus.de und nochwas auf schildkroeten-im-fokus.de

Andere Ektoparasiten, wie Zecken, Milben und Fliegenmaden, kommen so gut wie nie bei Wasserschildkröten vor.

 

Diese Seiten sollen Ihnen nur als ersten Anhaltspunkt dienen wenn ihre Schildkröte krank sein sollte. Bitte versuchen Sie keinesfalls ihre Schildkröte selbst zu behandeln, dies kann sich nur zum Nachteil ihrer Schildkröte auswirken. Gehen Sie lieber einmal zu viel als zu wenig zu einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Powered By Website Baker