Wasserschildkröten

 

 

Buchtipps

Wapelhorst: Wasserschildkröten-Fibel

Wapelhorst: Schmuckschildkröten, 6,95 Euro

Der Schieferlandteil von Andreas

Zunächst habe ich in den linken Teil des Aquariums eine Glasplatte mit Aquariensilikon eingeklebt, direkt unter die Glasverstärkungen (Größe der Glasplatte ca.30*40cm). Zudem wurde eine kleine Glasplatte zu recht geschnitten, die als Rampe dient (ca. 24*15cm).

Dann wurden große Schieferplatten ausgesucht und zu einer Plattform zusammengeklebt. Eine Platte dient als Fuß, die andere bildet dann den Flachwasserbereich. Zu Stabilisierung wurden links und rechts kleine Querverstrebungen verklebt.

Der Schiefer-Fuß sowie die Flachwasserplatte wurden mit dem Becken verklebt. Hierzu ist es notwendig, dass die entsprechenden Kanten glatt abgeschnitten sind. Die Platten wurden von mir im Zoogeschäft entsprechend ausgesucht.

Dann wurde die kleine Glasplatte zur einen Seite auf die eingeklebte große Glasplatte und zur anderen Seite auf den Schiefer aufgelegt und mit Silikon verklebt.

In einem letzten Schritt wurden sowohl die große als auch die kleine Glasplatte mit kleinen flachen Schiefersteinen mittels Silikon beklebt und die Fugen mit feinem Aquariensand ausgefüllt.

 

Als Schutzrahmen für den Landbereich dienen Plexiglasscheiben, die zunächst an das Aquarium angeklebt wurden. Leider gab es dabei mit der Zeit Stabilitätsprobleme, da kein wirklich geeigneter Kleber gefunden werden konnte. Mittlerweile wurden die Plexiglasteile durch Aluminiumschienen miteinander verbunden. Dadurch bilden sie einen abnehmbaren Aufsatz, was sich beim Reinigen des Beckens als sehr praktisch erwies.

Als Beleuchtung dienen (von links) eine Repti-Glo als UV-Strahler, eine Halogen-Lampe als Wärmestrahler und eine Leuchtstoffröhre für die Grundbeleuchtung.

Der Versuch das Becken mit Pflanzen zu bestücken gelingt auf Dauer leider nicht, da die Schildkröte allzu gern Grünes frisst.

Dennoch fühlt sich die Südliche Zierschildkröte namens Siggi sehr wohl.

Autor & Copyright: Andreas Dörfelt

Anmerkung von Zierschildkroete.de: Natürlich wäre eine Beleuchtung mit einer uv-haltigen Halogenmetalldampflampe besser für die Zierschildkröte und als Weibchen bräuchte Siggi einen Eiablageplatz. Für männliche Zierschildkröten dennoch ein schönes Landteil, vor allem mit der zusätzlich vorhandenen Flachwasserzone.

Powered By Website Baker