Wasserschildkröten

 

 

Buchtipp

Wapelhorst: Schmuckschildkröten, 6,95 Euro

Landteil aus Glas einkleben

Im Handel gibt es Wasserschildkrötenaquarien zu kaufen welche bereits ein Landteil intigriert haben. Leider kann man bei fast allen Modellen dann nicht sehr viel Wasser einfüllen oder der Landteil liegt bei einem angemessenem Wasserstand unter der Wasseroberfläche. Zudem sind die Gestaltungsmöglichkeiten mit fertigem Landteil sehr begrenzt. Ein Eiablageplatz ist auch nicht vorgesehen, selbst wenn man Substrat einfüllen kann sind dies nur wenige Zentimeter welche keinesfalls ausreichen.

Mit etwas Geschick kann man jedoch auch selbst mit Glas und etwas Silikon einen Landteil fest ins Aquarium einbauen. Das hat den Vorteil dass man ihn basteln kann dass er auch zur Eiablage geeignet sein kann. Gerade für Chinesische Dreikiel-, Klapp- und Moschusschildkröten sind eingeklebte Landteile eine schöne Lösung, da bei diesen Arten auch die Männchen gerne mal an Land etwas buddeln.

Was braucht man?

Ein absolut sauberes Aquarium:

Etwas aquariengeeignetes Silikon, das gibt es im Baumarkt billiger als im Zoohandel. Im Baumarkt gibt es auch einige Silikon-Sorten die nicht für Aquarien geeignet sind. Richtig ist fungizidfreies Silikon, im Kleingedruckten ist dann erwähnt, dass sich das Silikon für Aquarien eignet. Damit man am Ende der Aktion nicht die Finger voller Silikon hat Einmalhandschuhe. Außerdem natürlich eine Silikonsprizte. Um die Scheiben zu entfetten etwas Alkohol oder Terpentin, sonst hält die Silikonklebung nicht. Einen Filzstift der auf Glas schreiben kann, um die Klebestelle zu markieren.

Und das wichtigste: Zwei Glasscheiben. Mit einem Glasschneider (ca. 10 Euro im Baumarkt) kann man sich die Scheiben auch leicht selbst zurechtschneiden. Ansonsten macht ein Glaser das sicherlich auch. Die Scheiben müssen nicht so dick sein wie die vom Aquarium, aber 5mm würde ich als Minimum ansehen. Damit man sie gut in die Ecke bekommt muss die Scheibe ein paar Milimeter kürzer sein als der innere Durchmesser zwischen den Scheiben.

Der Übergang vom Landteil zum Wasserteil kann mit einer Korkröhre oder einer Weidenholzbrücke gestaltet werden. Ebenso sind die "Schildkröten-Treppen" von AS-Sonneninsel geeignet.

So geht´s:

Nachdem die einzuklebenden Scheiben und das Aquarium gründlich gereinigt und entfettet wurde, sucht man sich etwas mit dem die Scheibe in der Höhe gehalten werden kann, in der sie später den Boden des Landteils bilden soll.

Dies wird dann mit dem Filzstift markiert:

Ops, Bild nicht gedreht...

Mit der Silikonspritze wird nun entlang der Markierung ein dicker Wulst Silikon aufgetragen. Die Kiste, die die Scheibe zunächst hält wird wieder an ihre Stelle gerückt und die Scheibe in ihre Ecke gelegt. Nun habe ich nochmal Silikon aufgetragen, damit die Scheibe beidseits gut vom Silikon festgehalten wird.

Nachdem das Silikon ausgehärtet ist, während dessen riecht es ziemlich nach Essig, wird die zweite Scheibe in ähnlicher Weise eingesetzt: 

Ist auch das Silikon der zweiten Scheibe ausgehärtet, wird das neue Landteil mit Wasser gefüllt. Um ersteinmal zu testen ob es überhaupt dicht ist. Läuft jetzt das Wasser vom Landteil irgendwie ins Aquarium, wird später immer Wasser vom Aquarium ins Landteil laufen und es ist dann viel zu feucht.

Der Übergang vom Land- zum Wasserteil wurde hier mit einer Korkröhre gestaltet. Das Landteil wird mit leicht feuchtem Sand gefüllt. Hat man ihn groß und vor allem tief genug gewählt, kann er natürlich einen Eiablageplatz bieten. Dafür war der ganze Aufwand hier ja schließlich.

Keine Angst vorm Glas einkleben! Als ich die Fotos gemacht habe, habe ich das auch das erste Mal gemacht. Die Silikonnähte sehen daher auch so aus wie sie aussehen. Aber wenns mit Liebe selbst gebastelt ist, dann ist es ja auch egal wie es aussieht ;-)

Ausbruchsgefahr!

Um einen hohen Wasserstand zu ermöglichen ist der Landteil bei diesem Aquarium ziemlich hoch angebracht. Das ermöglicht den Wasserschildkröten natürlich die Flucht aus dem Aquarium und sie fallen auf den Fußboden. Um das zu verhindern wurde ein Aufsatz gebaut der sogar eine Scheibe enthält, um auf die sonnenden Schildkröten blicken zu können. Über dem Landteil ist zudem ein kleiner Holzbalken angebracht, an ihm hängt mit einer Kette eine Bright Sun UV. Auf dem Foto fehlt noch etwas Sand, er wurde inzwischen so hoch eingefüllt, wie die Korkröhre reicht. Von meinen Rückenstreifen-Zierschildkröten und Schwarzknopf-Höckerschildkröten wurde der Landteil von Anfang an problemlos als Eiablageplatz akzeptiert.

 

Link

www.turtle-technik.de unter anderem auch Infos zum Glasschneiden und Einkleben

Powered By Website Baker