Fragenbogen für Moschusschildkröten-Züchtende

Die DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde) wurde vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit einem Projekt zur Einschätzung der Zucht von neu nach CITES gelisteten Reptilien und Amphibien beauftragt, da Deutschland ein wichtiges Ziel- und Transit- und Exportland im Lebendtierhandel ist. Ziel des Projekts ist eine Handreichung zu erarbeiten, die Artenschutzbehörden weltweit dabei unterstützen soll, die Zucht von geschützten Arten zu beurteilen. Denn für viele Arten sind bislang wenige Daten publiziert, bzw. frei zugänglich.

Die Handreichung wird in der BfN-Schriftenreihe veröffentlicht und ist dann frei verfügbar. Damit bietet sie z. B. auch zoologischen Gärten oder interessierten Privatpersonen wichtige Informationen zur Verbesserung der Haltung und Zucht in menschlicher Obhut.

Als Halter/ Züchter von Moschusschildkröten würden wir gerne deine Expertise zur Haltung und Zucht einholen und dich um Mitarbeit bitten. Dafür würden wir dich bitten den beiliegenden Fragebogen nach bestem Wissen und Gewissen auszufüllen und bis zum 31.12.2023 an uns zurückzusenden. Du kannst folgendem Link zu einem Google-Fragebogen speziell für Moschusschildkröten nutzen:

Fragebogen deutsch: https://forms.gle/vkYkpxvj5axbpdK89

Fragebogen englisch: https://forms.gle/ptLD987zbMd1B3xv9

Die Links zu den Google-Fragebögen darfst du gerne auch an andere dir bekannte Halter von Moschusschildkröten weitergeben.

Wenn du neben Moschusschildkröten auch noch andere kürzlich unter Schutz gestellte Schildkrötengattungen (z. B. Chelydra, Rhinoclemmys, Claudius, Kinosternon, Staurotypus oder Apalone) pflegst, würde ich mich ebenfalls über ausgefüllte Fragebögen freuen. Für die anderen Gattungen gibt es leider keine Google-Fragebögen, melde dich dann diesbezüglich bei der unten angegeben Mail-Adresse.

Die Dokumentation geglückter Nachzuchten zeigt, ob, wie gut und wie häufig sich diese geschützten Arten in menschlicher Obhut vermehren lassen. Um belegen zu können, dass sich die betreffenden Arten zuverlässig in Haltung vermehren lassen, ist es wichtig, dass sich so viele verantwortungsbewusste Halter wie möglich an dem für die DGHT sehr wichtigen Projekt beteiligen. Die DGHT hat bereits in der Vergangenheit solche Handreichungen für das BfN erstellt, die international großen Anklang gefunden haben.

Die Rückmeldungen werden selbstverständlich anonym gehandhabt. Es sei denn, du erklärst dich ausdrücklich bereit dazu namentlich, z. B. in der Danksagung, genannt zu werden.

Wir würden uns außerdem über ein Foto der Art für die Publikation freuen (unter Angabe ihres Namens).

Du kannst diese Anfrage auch gerne an andere Halter/ Züchter der Art(en) weiterleiten.

Mehr Informationen dazu findest du hier:

https://www.allwetterzoo.de/de/ueber-den-zoo/News/news_230728-dght-bfn-awz/

Für deine Mitarbeit wären wir sehr dankbar!

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Schöne Grüße

Xaver Wapelhorst (xaver@zierschildkroete.de)
(als Ansprechpartner für Sternotherus innerhalb des Projekts)