Strahlenschildkröten, Astrochelys radiata

Strahlenschildkröten haben auf dieser Homepage eigentlich nichts zu suchen, denn es sind keine Wasserschildkröten, sondern Landschildkröten. Aber sie sind schön!

Größe von Strahlenschildkröten

Strahlenschildkröten gehören nicht zu den Riesenschildkröten, sind aber doch relativ große Landschildkröten. Astrochelys radiata kann eine Panzerlänge von 40 cm erreichen und ein Gewicht von bis zu 16 kg.

Haltung von Strahlenschildkröten

Lange Zeit galten Strahlenschildkröten als empfindlich und schwierig zu pflegen. Unter den richtigen Voraussetzungen sind es jedoch gut zu haltende Landschildkröten.

Als Bodengrund ist ein trocknes Sand-Lehm-Gemisch ideal, die tieferen Schichten sollten jedoch feucht sein. Die Terrarien müssen riesig sein, da Strahlenschildkröten gerne und viel laufen. Eigentlich kann man nicht von Terrarien sprechen, sondern eher von Räumen. Die Länge des Terrariums muss für zwei Strahlenschildkröten mindestens die 8fache Panzerlänge lang sein, also über drei Meter!

Die Lufttemperatur muss tagsüber bei 25-30 °C liegen. Unter einem kombinierten UV- und Wärme-Strahler muss die Temperatur bei 40-45 °C liegen. Als Lampe ist eine 70-150 Watt-Halogen-Metalldampf-Lampe mit UV-Anteil ideal. Gut geeignet ist beispielsweise die Lucky Reptile Bright Sun UV 70 Watt. Mit 150 Watt gibt es kein so schönes Set, aber man kann die Einzelteile kaufen:

Vorschaltgerät 150 Watt: https://amzn.to/3eeHJu1*
Birne 150 Watt: https://amzn.to/3cmx14I*
Fassung: Thermo Socket plus Reflektor PRO*

Die Freilandhaltung von Strahlenschildkröten ist im Sommer gut möglich. Sie sind auch relativ unempfindlich gegenüber niedrigen Nachttemperaturen, sofern tagsüber die Möglichkeit zum Aufwärmen besteht.

Ernährung von Strahlenschildkröten

In der Natur fressen Strahlenschildkröten vorrangig Blätter von verschiedenen Pflanzen. Als Terrarientier kann man sie mit Wildkräutern und im Winter auch Salaten ernähren. Zusätzlich kann man einmal wöchentlich Möhren anbieten. Zur Kalzium-Versorgung ist Sepia zur freien Aufnahme zu empfehlen.

Alter von Strahlenschildkröten

Strahlenschildkröten werden uralt. Das älteste Exemplar von Astrochelys radiata soll ein Alter von 188 Jahren erreicht haben.

Verbreitungsgebiet von Astrochelys radiata

Der natürliche Lebensraum von Strahlenschildkröten ist die Insel Madagaskar. Dort bewohnt sie den Süden und Südwesten. Die auf den Inseln Mauritius und La Réunion vorkommenden Strahlenschildkröten sind dort eingeführt worden, es ist nicht Teil ihres natürlichen Verbreitungsgebietes.

Artenschutz

Strahlenschildkröten sind im Anhang I des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) und im Anhang A der EU-Artenschutzverordnung. Für diese Schildkröten benötigt man daher in der EU eine gelbe EU-Artenschutzbescheinigung und man muss die Haltung der Tiere bei der zuständigen Behörde anmelden.

Winterschlaf von Strahlenschildkröten?

Als tropische Landschildkröte hält die Strahlenschildkröte keinen Winterschlaf bzw. keine Winterstarre. Die Schildkröten sind ganzjährig aktiv. Eine Überwinterung im Kühlschrank würde ihren Tod bedeuten.

Strahlenschildkröte kaufen / Züchter

Ich züchte keine Strahlenschildkröten und kann dir auch keinen Züchter vermitteln. Bitte sehe von Anfragen dieser Art ab. Danke.

In den Kleinanzeigen auf terraristik.com werden aber gelegentlich Strahlenschildkröten angeboten. Es ist sinnvoll dort mit dem wissenschaftlichen Namen Astrochelys radiata zu suchen, denn oft wird in den Angeboten der Züchter dort der deutsche Name nicht verwendet.