Zeitschriften

Der Natur- und Tier-Verlag ist Herausgeber mehrerer guter Zeitschriften. Die Marginata behandelt nur Schildkröten. Die beiden Zeitschriften Reptilia und Terraria (letztere wird nicht mehr herausgegeben) handeln auch von anderen Terrarien-Tieren, in fast allen Ausgaben findet sich jedoch auch etwas über Schildkröten. Viele der älteren Ausgaben kann man auf www.ms-verlag.de nachbestellen. Aktuelle Ausgaben gibt es an gut sortierten Kiosken, bei Zeitschriftenhändlern oder an Bahnhöfen.

Die DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde) gibt eine Menge gute Zeitschriften heraus. Für Schildkröten-Halter besonders interessant ist die Zeitschrift der DGHT-AG Schildkröten: die Radiata enthält ausschließlich Artikel über Schildkröten (Haltung, Zucht, Biologie etc). Die Minor wird nicht mehr herausgegeben und enthielt Berichte über anstehende Tagungen und andere für die AG Schildkröten-Mitglieder wichtigen Informationen. Auch die Zeitschriften Elaphe und Salamander der DGHT enthalten oft Schildkröten-Artikel. Die Zeitschriften der DGHT bekommen nur Mitglieder. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage: www.dght.de

Von der Internationalen Schildkröten-Vereinigung (ISV) wird die Mitglieder-Zeitschrift Sacalia herausgegeben, Inhaltsverzeichnisse der bisher erschienen Ausgaben kann man auf www.isv.cc abrufen.

Die Schildkröten-Interessengemeinschaft Schweiz (SIGS) gibt für ihre Mitglieder die Zeitschrift Testudo heraus, weitere Infos unter www.sigs.ch

Auch die Emys war eine Zeitschrift für Vereinsmitglieder, sie erscheint auf englisch und wurde von der European Freshwater Turtle Breeders’ Association herausgegeben. Ich liste sie hier mit auf, da sie früher auf deutsch von dem Verein Schildkrötenfreunde Österreich herausgegeben wurde.

Eine Zeitschrift die leider relativ wenig Artikel über Wasserschildkröten enthält ist die Schildkröten im Fokus, ältere Ausgaben kann man oft bei eBay erstehen oder direkt beim Verlag kaufen: www.kleintierverlag.de

Die Sauria beschäftigt sich mit Terraristik und Herpetologie, sie wird von der Terrariengemeinschaft Berlin herausgegeben, ist jedoch auch für Nicht-Mitglieder im Abo erhältlich. Im Internet erreicht man sie auf www.sauria.de

Die DATZ (Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift) wurde früher vom Verlag Eugen Ulmer herausgegeben und und ist inzwischen ein Teil des Natur- und Tier-Verlags. Sie enthält nur gelegentlich Artikel über Schildkröten, www.datz.de.

Das Fachmagazin Schildkröte wird nicht mehr herausgegeben, ältere Ausgaben kann man mit etwas Glück auf Terraristik-Börsen kaufen.

Und welche Zeitschrift soll ich nun abonieren?

Schwierige Frage, die die dir am besten gefällt. Ich selbst habe die Marginata abonniert und bekomme als Mitglied der DGHT und AG Schildkröten die Radiata und die Elaphe. Außerdem bekomme ich als ISV-Mitglied regelmäßig die Sacalia. Alle anderen Zeitschriften kaufe ich nur wenn Artikel enthalten sind die mich interessieren.

Literatur-Angaben

Auf vielen Seiten meiner Homepage habe ich unten die Verwendete und weiterführende Literatur angegeben. Dies sind Bücher und Zeitschriften-Artikel die mir bei der Erstellung der jeweiligen Seite geholfen haben, sowie Bücher und Artikel in denen man weitere Informationen bekommen kann, wenn die Infos auf dieser Seite nicht ausreichen sollten. Auch in den meisten Artikeln in Schildkrötenmagazinen und Schildkröten-Büchern werden nach diesem Prinzip Literatur-Angaben gemacht.

Ach ja, ich würde nicht mit einem kleinen Artikel über eine bestimmte Art anfangen wenn man in das Thema Wasserschildkröten einsteigen will und sich erstmals über Schildkröten informiert. Da empfiehlt sich der Kauf eines Buches, für Einsteiger besonders die Wasserschildkröten-Fibel. Nachdem man sich dann ein wenig Grundwissen angelesen hat kann man sich auf die Suche nach Artikeln (über einige Arten gibt es sogar ganze Bücher) machen über die Art die man pflegen möchte.

Wie lese ich die Literatur-Zitate?

Die Literaturangaben sind auf den ersten Blick oft unverständlich, wenn man sich jedoch ein bisschen einliest ist es kein Problem sie zu verstehen. Als erstes sollte man raus finden ob es sich um ein Buch oder einen Artikel aus einer Zeitschrift handelt. Am einfachsten ist dies anhand der letzten Angabe, dort findet sich dann etwas wie 230 S. oder 181-185, wenn man eine Zahl mit einem S. findet dann handelt es sich um ein Buch und die Zahl ist die Seitenanzahl. Bei zwei Zahlen die mit einem Bindestrich getrennt sind handelt es sich um einen Artikel und die Zahlen sind die Angabe der Seitenzahlen, in diesem Beispiel findet sich der Artikel auf den Seiten 181 bis 185.

Buchzitate:

MÜLLER V., SCHMIDT W. (2002): Schildkröten im Gartenteich.- Münster (Natur- und Tierverlag), 112 S.

Name des Autors/der Autoren (Erscheinungsjahr): Buchtitel.- Erscheinungsort/Verlags-Sitz (Verlag), Anzahl der Seiten.


Zeitschriften-Artikel-Zitate:

MEIER, E. (1998): Wohin mit großen Schmuckschildkröten? Reptilia, Münster, 3 (1): 24-27

Name des Autors/der Autoren (Erscheinungsjahr): Titel des ArtikelsName der Zeitschrift, Erscheinungsort (nicht immer angegeben), erste Zahl: Jahrgang (zweite Zahl: Ausgabe): Angabe der Seiten

Literaturdatenbank

Auf der Seite http://literatur.testudolinks.de/ gibt es eine große Literaturdatenbank nur für Schildkröten. Direkt auf der Startseite gibt es wenn man etwas runterscrollt eine Liste der Schildkrötenarten, dort kann man seine Art auswählen und bekommt die Literatur dazu angezeigt, teilweise sind das hunderte von Zeitschriftenartikeln.

Wie komme ich an die Literatur?

Bei Büchern habe ich meistens direkt Amazon verlinkt, so hast du die Möglichkeit dir das Buch dort zu bestellen. Wenn du lieber zu deinem örtlichen Buchhändler gehen möchtest ist dies auch kein Problem. Wenn du ihm den Buchtitel und Autor nennst, dann kann er das Buch meistens innerhalb eines Werktages bestellen, hilfreich ist es wenn du weitere Informationen wie den Verlag oder die ISBN-Nummer mit angeben kannst.

An die Zeitschriften-Artikel zu kommen ist schon etwas schwieriger, aber auch möglich. Sollten die Artikel im Internet frei verfügbar sein (dann meist als .pdf-Dokument) habe ich sie direkt verlinkt. Zum lesen benötigt man dann den Adobe Reader welchen man kostenlos im Internet runterladen kann. Wenn man den Artikel nicht im Internet lesen kann, so kann man versuchen die ganze Zeitschrift zu bekommen in der der Artikel erschienen ist. Bei vielen Verlagen und Vereinen kann man ältere Ausgaben nachbestellen, auch auf Terraristikbörsen oder in Kleinanzeigen werden gelegentlich Zeitschriften angeboten. Sollte man so nicht an die Zeitschrift kommen, so kann man eine Kopie des Artikels bei www.subito-doc.de bestellen. Subito führt nicht alle terraristischen Zeitschriften, jedoch auch einige englisch-sprachige Journale.

Aber da sind ja viele Artikel angegeben die auf englisch sind!

Ja, das stimmt. Auf meiner Homepage geht es ja viel um nordamerikanische Wasserschildkröten, die leben in Nordamerika, da spricht man Englisch. Und dort werden dann Untersuchungen an freilebenden Schildkröten gemacht, die dann in amerikanischen Journalen veröffentlicht werden. Auch wenn deutsche Wissenschaftler etwas erforscht haben, so veröffentlichen sie es gerne auf englisch. Das hat den Vorteil, dass es von vielen Wissenschaftlern auf der ganzen Welt gelesen werden kann, nicht nur von ein paar deutschsprachigen.