Weichschildkröten, Apalone spp.

Weichschildkröten haben lange Hälse und einen flachen, weichen Panzer

Neben der aus Asien stammenden Chinesischen Weichschildkröte, Pelodiscus sinensis, findet man im europäischen Tierhandel auch gelegentlich Nordamerikanische Weichschildkröten. Durch ihre Größe, Aggressivität und Haltungsansprüche sind sie jedoch nicht für Anfänger zu empfehlen. Weichschildkröten haben ihren Namen aufgrund des weichen, lederartigen Panzers, an den Rändern ist er biegsam. Der Hals ist recht lang, am Kopf findet sich eine kleine Schnorchelnase.

Apalone sind Lederlappen mit Charme

Apalone-Arten

Apalone ferox

Deutscher Name: Florida-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 67 cm, Männchen 33 cm
Verbreitung: Florida (USA)

Apalone mutica mutica

Deutscher Name: Mittelländische Glattrand-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 36 cm, Männchen 18 cm
Verbreitung: Mississippi-Fluss mit seinen Zuflüssen (USA)

Apalone mutica calvata

Deutscher Name: Golfküsten-Glattrand-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 29 cm, Männchen 16 cm
Verbreitung: Alabama & Mississippi

Apalone spinifera spinifera

Deutscher Name: Östliche Dornrand-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 44 cm, Männchen 24 cm
Verbreitung: USA

Apalone spinifera aspera

Deutscher Name: Golfküsten-Dornrand-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 46 cm, Männchen 21 cm
Verbreitung: USA

Apalone spinifera atra

Deutscher Name: Schwarze Weichschildkröte
Größe: Weibchen 29 cm, Männchen 20 cm
Verbreitung: Cuatro-Ciénegas-Becken (Mexico)

Apalone spinifera emoryi

Deutscher Name: Texanische Dornrand-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 46 cm, Männchen 21 cm
Verbreitung: Rio Grande (Grenzfluss USA/Mexiko)

Apalone spinifera guadalupensis

Deutscher Name: Guadalupe-Dornrand-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 43 cm, Männchen 22 cm
Verbreitung: USA

Apalone spinifera hartwegi

Deutscher Name: Westliche Dornrand-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 46 cm, Männchen 19 cm
Verbreitung: USA

Apalone spinifera pallida

Deutscher Name: Helle Dornrand-Weichschildkröte
Größe: Weibchen 54 cm, Männchen 25 cm
Verbreitung: USA

Typische mamorartige Zeichnung einer weiblichen Dornrand-Weichschildkröte
Männliche Dornrand-Weichschildkröten haben hingegen eine punktförmige Zeichnung auf dem Rückenpanzer

Haltung

Das Haltungsbecken sollte mindestens 8 mal so lang wie die Panzerlänge der Schildkröte sein. Auf gute Wasserqualität ist zu achten, da der Panzer relativ empfindlich ist. Damit sich die Schildkröte verstecken kann, muss das Aquarium mit einem feinen, nicht scharfkantigen Sand ausgestattet sein, in welchem sich Weichschildkröten gerne verbuddeln. Wie bei fast allen Schildkröten ist auch bei Weichschildkröten eine Beleuchtung mit HQI zu empfehlen, damit kann auch eine Temperatur von ca 40°C auf dem Landteil erreicht werden, Weichschildkröten sonnen sich zwar nicht so häufig wie beispielsweise Schmuckschildkröten, aber sie tun es. Zweckmäßig ist es auch wenn die HQI teilweise auf die Wasseroberfläche gerichtet ist, denn oftmals kann man Weichschildkröten dabei beobachten wie sie knapp unter der Wasserfläche treiben und sich sonnen. Für Weibchen muss selbstverständlich eine Eiablagemöglichkeit geboten werden, teilweise verbuddeln sich Weichschildkröten auch gerne im Substrat des Landteils.

Bei allen Einrichtungsgegenständen, sowie der nötigen Technik, ist zu beachten dass Weichschildkröten sehr rabiat sein können. Daher habe ich bei meinen Tieren auch keine Heizstäbe im Aquarium, vielmehr verwende ich Thermofilter (dies sind Außenfilter mit eingebauter Heizung).

Weichschildkröten haben eine genetische Geschlechtsdetermination, das Geschlecht der Jungtiere wird also nicht durch die Bruttemperatur beeinflusst

Es empfiehlt sich Einzelhaltung, da Weichschildkröten recht aggressiv auf andere Schildkröten reagieren, nur zu Paarungszwecken sollten man Weichschildkröten kurz vergesellschaften.

Jungtier der Dornrand-Weichschildkröte, Apalone spinifera

Ernährung von Weichschildkröten

Zusammensetzung der Nahrung von Weichschildkröten nach PIERCE (1992):

A. muticaA. spinifera
Köcherfliegen18 %
Eintagsfliegen31 %38 %
Käfer7 %
Libellen16 %
Zweiflügler5 %
andere Insekten7 %
Zehenfußkrebse13 %
Fisch12 %25 %
Pflanzen12 %
sonstiges4 %12 %

Weichschildkröten ernähren sich fast ausschließlich carnivor, man kann also verschiedenste Fische, Würmer, Krebse etc anbieten.

Literatur

ERNST C., LOVICH J. & BARBOUR R. (1994): Turtles of the United States and Canada.- Washington (Smithsonian Books), 578 S.

Pierce, L. (1992). Diet content and overlap of six species of turtle among the Wabash River. – Masters Thesis, Eastern Illinois University (Charleston, Illinois), 62 S.

TURTLE TAXONOMY WORKING GROUP (BICKHAM, J.W., PARHAM, J.F., PHILIPPEN, H.D., RHODIN, A.G.J., SHAFFER, H.B., SPINKS, P.Q. & VAN DIJK, P.P.): An Annotated List of Modern Turtle Terminal Taxa with Comments on Areas of Taxonomic Instability and Recent Change. – Chelonian Research Monographs 4: 173–199.