Wasserschildkröten-Arten für Anfänger:innen

Bevor die Wasserschildkröten-Haltung los geht steht eine Frage an erster Stelle: Welche Wasserschildkröten-Art eignet sich gut für Beginner? Grundsätzlich gibt es nicht die ideale “Anfänger-Schildkröte”. Wenn man sich vor der Anschaffung ausführlich in Büchern, Videos und auf Homepages informiert ist jede Schildkröten-Art auch für Anfänger:innen haltbar. Aber es gibt natürlich eine ganze Reihe Wasserschildkröten-Arten die sich für Einsteiger in das Hobby besonders bewährt haben.

Als Baby zuckersüß, aber Schmuckschildkröten werden sehr groß

Wenn man seine erste Schildkröte im Zoohandel kauft ist das nicht grundsätzlich ein Fehler. Auch im Zoohandel kann man ein paar schöne Arten erwerben. Aber: Bei kleinen grünen Baby-Wasserschildkröten muss man vorsichtig sein. Das sind Schmuckschildkröten. Schmuckschildkröten sind zwar grundsätzlich für Anfänger:innen geeignet, aber sie werden sehr groß. Die Hieroglyphen-Schmuckschildkröte (Pseudemys concinna concinna) beispielsweise bis zu 40 cm. Die Mesoamerikanische Schmuckschildkröte (Trachemys venusta venusta) wird ebenfalls groß und ist zudem absolut gar nicht für die Haltung im Gartenteich geeignet.

Moschusschildkröten

Der Klassiker unter den Schildkröten für den Einstieg in die Wasserschildkröten-Haltung sind Moschusschildkröten. Im Zoohandel sind vor allem Gewöhnliche Moschusschildkröten (Sternotherus odoratus) zu bekommen, als kleine schwarze Bonbon-große Babys. Seltener gibt es “Helle” Moschusschildkröten im Zoohandel, das sind meist Dach-Moschusschildkröten (Sternotherus carinatus). Beim Züchter kann man zudem Zwerg-Moschusschildkröten (Sternotherus minor minor) und Nackenstreifen-Moschusschildkröten (Sternotherus minor peltifer) bekommen.

Gewöhnliche Moschusschildkröten sind ideale Schildkröten für den Einstieg in das Hobby

Alle Moschusschildkröten eignen sich ganz wunderbar für Beginner in der Terraristik und der Wasserschildkröten-Haltung. Sie werden nicht allzu groß und sind pflegeleicht. Alle Moschusschildkröten fressen kaum Pflanzen, so dass die Bepflanzung des Aquariums oft möglich ist. Die Gewöhnliche Moschusschildkröten (Sternotherus odoratus) hat zudem ein riesiges Verbreitungsgebiet, dadurch ist sie flexibel was die Überwinterung angeht. Man kann sie im Aquarium belassen und nur die Temperatur etwas senken, also eine Verminderte Aktivitätsphase durchführen. Aber auch die Überwinterung im Keller oder Kühlschrank ist möglich.

Für Anfänger:innen gilt immer: besser nur EINE Wasserschildkröte, statt mehrerer. Die Gruppenhaltung bereitet nämlich oft Probleme.

Klappschildkröten

Klappschildkröten sind ebenfalls eine gute Wahl für den Anfänger:innen der Wasserschildkröten-Haltung. Viele Arten werden nicht allzu groß und fressen zudem wenig Pflanzen, dadurch kann man auch Aquarienpflanzen im Becken kultivieren. Besonders beliebt sind die Dreistreifen-Klappschildkröten (Kinosternon baurii). Diese Wasserschildkröte bleibt nicht nur angenehm klein, sondern ist auch unkompliziert was die Überwinterung angeht. Einen Keller oder Kühlschrank benötigt man nicht, eine Verminderte Aktivitäsphase im Wohnzimmer-Aquarium genügt.

Nicht nur kleinbleibend, sondern auch hübsch: Tabasco-Klappschildkröte (Kinosternon acutum)

Eine weitere bei Beginnern beliebte Schildkröte ist die Tabasco-Klappschildkröte (Kinosternon acutum). Diese Art bleibt nicht nur angenehm klein, frisst keine bzw. kaum Pflanzen, sondern ist zudem noch eine tropische Wasserschildkröte. Daher benötigt sie keinerlei Temperaturabsenkung im Winter, sondern kann das ganze Jahr über im Aquarium bei voller Aktivität beobachtet werden.

Außer den schon erwähnten Arten sind aber grundsätzlich alle Klappschildkröten für Anfänger:innen geeignet. Auf dieser Homepage werden eine ganze Reihe weiterer Klappschildkröten vorgestellt:
Rotwangen-Klappschildkröten (Kinosternon s. cruentatum)
Skorpions-Klappschildkröten (Kinosternon s. scorpioides)
Pennsylvania-Klappschildkröten (Kinosternon subrubrum)
Weißkehl-Klappschildkröten (Kinosternon s. albogulare)
Weißmaul-Klappschildkröten (Kinosternon leucostomum)

Zierschildkröten

Von den Zierschildkröten ist allen voran die Rückenstreifen-Zierschildkröte (Chrysemys picta dorsalis), die auch Südliche Zierschildkröte genannt wird bei Anfänger:innen bleibt. Dabei handelt es sich um die kleinste der Zierschildkröten. Insbesondere Männchen sind begehrt, da sie kaum länger als 10 cm werden. Zudem sind Zierschildkröten sehr farbenprächtig. Sie sind nicht sehr pflegeintensiv. Aber Zierschildkröten fressen Pflanzen und daher ist ein bepflanztes Aquarium nicht möglich. Zwei Männchen kann man nicht gemeinsam in einem Aquarium pflegen, sie werden sich beißen.

Rückenstreifen-Zierschildkröte, Chrysemys picta dorsalis

Die anderen Unterarten der Zierschildkröte sind auch pflegeleicht und farbenfroh, werden aber etwas größer.

Höckerschildkröten-Männchen

Bei den Höckerschildkröten sind von allen Arten die Männchen gerne von Anfänger:innen gewählte Haustiere. Bei allen Höckerschildkröten bleiben die Männchen viel kleiner als die Weibchen. Im Zoohandel werden Falsche Landkartenschildkröten, Mississippi-Höckerschildkröten und Ouachita-Höckerschildkröten angeboten. Bei den Schlüpflingen ist eine Geschlechtsbestimmung allerdings noch nicht möglich und 95 % der im Zoohandel verkauften Höckerschildkröten stellen sich später als Weibchen heraus. Männliche Höckerschildkröten kann man oftmals (aber nicht immer) in einer Gruppe, als sogenannte Männchen-WG, pflegen. Höckerschildkröten-Männchen fressen weniger Pflanzen als ihre weiblichen Artgenossen, daher kann sogar ein bepflanztes Aquarium gelingen. Aber alle Höckerschildkröten legen wert auf eine hochwertige Beleuchtung.

Gelbflecken-Höckerschildkröte, Graptemys flavimaculata

Bei einem Wasserschildkröten-Züchter sind auch weitere Höckerschildkröten-Arten erhältlich. Oftmals sind es Sägerücken-Schildkröten, das ist eine Gruppe von Höckerschildkröten die kleinbleibend sind. Dazu gehören Schwarzknopf-Höckerschildkröten (Graptemys nigrinoda nigrinoda)Pracht-Höckerschildkröten (Graptemys oculifera) und Gelbflecken-Höckerschildkröten (Graptemys flavimaculata). Aber auch Sabine-Höckerschildkröten (Graptemys sabinensis) und Texas-Höckerschildkröten (Graptemys versa) bleiben klein und sind hübsch anzuschauen.

Rotbauch-Spitzkopf-Schildkröten

Wenn du eine farbenprächtige und schwimmaktive Wasserschildkröte suchst, die das ganze Jahr über aktiv ist, dann ist die Rotbauch-Spitzkopf-Schildkröte (Emydura subglobosa) ideal für dich. Diese tropische Schildkrötenart aus Papua-Neuguinea und Australien kann das ganze Jahr über im beheizten Aquarium gepflegt werden. Sie bleiben nicht ganz so klein, aber fressen wenig Pflanzen, so dass ein bepflanztes Aquarium nicht völlig unmöglich ist.

Rotbauch-Spitzkopf-Schildkröte, der Name ist Programm

Weichschildkröten

Möchte man keine hartschalige Schildkröte pflegen, sondern eine weiche Schildkröte, dann ist von allen weichschaligen Schildkrötenarten sicherlich die Chinesische Weichschildkröte (Pelodiscus sinensis) die richtige Wahl. Diese Wasserschildkröte wird nicht allzu groß und verzeiht auch mal einen kleinen Pflegefehler. Eine dicke Sandschicht als Bodengrund ist allerdings unverzichtbar.

Neben der naturfarbigen Form gibt es von der Chinesischen Weichschildkröte auch eine Albino-Zuchtform